Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die ersten 300 Meter Schwimmstege für Zwenkau

Die ersten 300 Meter Schwimmstege für Zwenkau

Ein schweres Stück Arbeit leisten die Männer der Marina Systeme Torgelow, die derzeit die ersten 300 Meter Schwimmstege im Stadthafen Zwenkau montieren. Bis zu 28 Tonnen wiegen die 15 Pontons, die Mitte der Woche mit 15 Schwerlasttransportern nach Zwenkau kamen.

Voriger Artikel
Fahrradkirche nach Notsanierung erstmals begehbar
Nächster Artikel
Ehrung der Besten beim Sportlerball

Die Spezialisten der Marina Systeme Torgelow auf dem Weg zu den Schwimmstegen im Yachthafen.

Quelle: Ulrike Witt

Zwenkau. Per Kran wurden sie ins Hafenbecken gesetzt, dann in den Yacht- und Technischen Hafen geschoben.

"Zwenkau ist mit insgesamt 600 Meter Schwimmstegen eines unserer größeren Projekte. Kleinere Anlagen haben wir in der Region bislang am Geiseltalsee und am Markkleeberger See umgesetzt", erklärte Polier Nico Kurze. Das Besondere: "Die innenliegende Pfahlführung erfordert sehr präzises Arbeiten." Wie berichtet, hatte die Sächsische Seebad Zwenkau (SSZ) die Dalben extra versetzen und aufstocken lassen, um Wassersportlern so viele Liegeplätze wie irgend möglich bieten zu können. Insgesamt werden es bis Ende Juni im Stadthafen 200, zudem weitere 30 am Harthblick südöstlich vom Kap sein.

"Ende April ist Bauabnahme für die ersten 100 Liegeplätze", so SSZ-Geschäftsführer Andreas Schmidt. Bis dahin müssen auch die Gangways und Versorgungssäulen installiert sein. Ab 1. Mai kommt die Slipanlage zum Einsatz, werden die ersten Privatboote gekrant. Termine seien vereinbart, ein Zurück in Sachen Gemeingebrauch und Schiffbarkeit vom Freistaat ohne Gesichtsverlust nicht möglich, betonte Schmidt.

Auf seinem Tisch liegen bereits 60 unterzeichnete Mietverträge, weitere 40 könnten bis morgen eingehen. Dann läuft die Frist für die ersten 100 Interessenten ab. Sollten sich nicht alle melden, kein Problem. "Wir haben über 260 Anmeldungen. Dann werden die nächsten angeschrieben." Dass am 9./10. Mai 100 Boote im Hafen liegen, glaubt er aber nicht. "Das Hin und Her um Freigabe und Schiffbarkeit hat Investoren und Wassersportler irritiert. Viele wollten erst mal einen Fuß in der Tür haben. Jetzt gibt es aber kein Halten mehr", meint Schmidt und erinnert daran, dass sich Zwenkau mit zwei Ratsbeschlüssen immer klar zur wassertouristischen Nutzung - und zwar auch für Motorboote - bekannt hat.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr