Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Diebstahlserie: Selbst fest verankerte Sitzgruppe aus Oberholz gestohlen
Region Markkleeberg Diebstahlserie: Selbst fest verankerte Sitzgruppe aus Oberholz gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 02.06.2016
Gestohlen: So sehen die Möbel aus, die im März noch stolz aufgestellt wurden. Quelle: Foto: A. Kempner
Anzeige
Grosspösna

Offenbar mit schwerem Gerät sind Diebe im Oberholz unterwegs, stehlen in großen Mengen Holz und jetzt sogar fest im Boden verankerte Sitzmöbel. Dabei ist das Waldgebiet eines der am intensivsten besuchten überhaupt.

Nicht mal die tief eingefräste Inschrift „Sachsenforst“ schreckte die Diebe ab. In dieser Woche stahlen sie eine der erst Anfang des Jahres neu aufgestellten Sitzgruppen aus massivem Holz. Da die Möbel mit langen Eisen im Boden fest verankert waren und zudem so schwer sind, dass nur mehrere Personen gleichzeitig sie wegtragen können, glaubt Andreas Padberg vom Forstbezirk Leipzig nicht an zufällige Täter. Da müssten schon Diebe mit einem großen Transporter und Hebetechnik unterwegs gewesen sein, meint er.

Wie die allerdings unbemerkt immer wieder im Oberholz tätig werden, überrascht den Leiter des Forstbezirkes. „Das Entdeckungsrisiko im Oberholz ist eigentlich sehr hoch. Es ist das Waldgebiet mit der höchsten Besucherfrequenz“, weiß er. Padberg hofft daher, dass sich noch Zeugen der Diebstähle finden und bei der Polizei melden. Auch ungewohnte Fahrzeugbewegungen sollten gemeldet werden, bittet er. Denn die Vorfälle häufen sich:

– So wurde in den vergangenen Tagen zweimal jeweils in den Nachtstunden verkauftes und zum Abtransport bereit gestelltes Holz gestohlen. Laut Padberg wird die Menge auf rund 30 Kubikmeter geschätzt – das entspricht knapp zwei Lastwagenladungen.

– Von über Nacht abgestellten Fahrzeugen einer Firma, die derzeit im Auftrag des Forstbezirkes den Breiten Weg im Oberholz herrichtet, wurden Diesel und Hydrauliköl abgezapft. Kein Einzelfall, so Padberg. Die Firmen würden schon davor gewarnt, Fahrzeuge über Nacht im Wald zu lassen.

– Die Schranken der Wege zum Wald werden regelmäßig aufgebrochen. Revierförster Christoph Seifert müsse permanent einen Schlosser mit immer neuen Reparaturen beauftragen, heißt es.

Gerade das Verschwinden der weithin sichtbar zum Sachsenforst gehörenden Sitzgruppe diese Woche wurmt Padberg. Neben dem finanziellen Schaden von rund 2500 Euro sei dies doppelt ärgerlich, weil die Gruppe von Erholungssuchenden besonders gerne angenommen wurde. Der Forstbezirk werde als Folge der Diebstähle seine Präsenz im Wald erhöhen, hoffe auf Hinweise der Besucher und denke auch über weitere technische Mittel zur Sicherung nach, kündigte er an.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende ist die mitteldeutsche Elektromobilitäts-Rallye Lipsia-e-motion zum dritten Mal in und um Leipzig unterwegs. Wie Geschäftsführer Lutz Förster informierte, werden 120 Fahrzeuge aus ganz Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und dem diesjährigen Partnerland Niederlande erwartet. Zuschauer könnten sich besonders bei den Niederländern auf technisch sehr interessante und optisch ausgefallene Räder freuen.

02.06.2016

Im Rahmen der 8x100-Jahrfeiern zur Ersterwähnung von Gautzsch werden am Sonntag alte Spiele wieder aufleben. Hitschenrennen, Eierlaufen, Kreiseln, Hufeisen werfen und Sack hüpfen sollen beim historischen Kinderfest im Kees’schen Park den Kleinen den Spaß bringen, den dereinst Opa und Oma daran hatten.

02.06.2016

Bis zum Jahresende soll die 5500-Einwohner-Gemeinde Großpösna schnelle Breitbandverbindungen von der Telekom erhalten.

02.06.2016
Anzeige