Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Doppeljubiläum beim Bierchen in der „Linde“ entdeckt

Doppeljubiläum beim Bierchen in der „Linde“ entdeckt

Die Markkleeberger Ortsteile Wachau und Auenhain stehen eher selten im Mittelpunkt des Interesses. Das soll sich zumindest vom 18. bis 20. Juni gründlich ändern.

Markkleeberg. An diesem Wochenende feiert Wachau sein 700-jähriges, das benachbarte Auenhain sein 675-jähriges Bestehen. Nicht getrennt, sondern gemeinsam werden die Jubiläen der 1994 eingemeindeten Dörfer begangen – auf dem Areal des früheren Rittergutes, rund um die Kirchruine sowie auf dem Sportplatz Wachau.

„Die Vorbereitungen laufen schon seit 2006“, erzählt Thomas Cedra vom Organisationsteam. Dass Wachau als „Wachowe“ 1310 erstmals durch Markgraf Friedrich urkundlich erwähnt wurde, entdeckte Cedra damals ausgerechnet beim freitagabendlichen Bierchen im Dorfgasthof „Zur Linde“. „In der Speisekarte stand einiges über die Geschichte. Sonst wäre ich doch nie draufgekommen“, berichtet er schmunzelnd. Vier Jahre, einige Hürden und etliche kühle Blonde später sind Cedra und seine Mannen, die inzwischen aus organisatorischen Gründen unter dem Dach des Fördervereins Westphalsches Haus arbeiten, „auf der Zielgeraden“: Das Festprogramm steht, Partner wie die Landwirtschafts-AG Wachau/Störmthal (LAG), auf deren Parkareal die Bühne stehen wird, der Kanupark, die Stadt Markkleeberg und natürlich auch Firmen aus dem nahen Gewerbegebiet sitzen fest im Veranstaltungsboot.

Los geht es am Freitagabend: Wer sich für die durchaus bemerkenswerte Geschichte Wachaus interessiert, der sollte um 19 Uhr in den Konferenzraum der LAG, Markkleeberger Straße 60-62, kommen. Dort spricht Historiker Andreas Höhn über bedeutende Persönlichkeiten, die den Ort und die Menschen prägten. Lautstark geht es am Samstag um 9 Uhr weiter: Dann weckt der Stadtfanfarenzug Markkleeberg die Wachauer und Auenhainer Bürger. Um 10 Uhr eröffnet Markkleebergs Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) im Beisein von Landrat Gerhard Gey (CDU) ganz offiziell das Fest.

„Es gibt zahlreiche Höhepunkte – kulturell, musikalisch, sportlich und kulinarisch, für Jung und Alt. Kommen Sie einfach zu uns. Es lohnt sich“, wirbt Cedra. Ausklingen wird der Festmarathon am Sonntag, 20. Juni, schließlich mit einem Festgottesdienst in der Kirchruine. Zu Gast ist die „Schola Cantorum“ aus Leipzig.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr