Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Dreiskau-Muckern: 80-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand
Region Markkleeberg Dreiskau-Muckern: 80-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 06.11.2012
Total ausgebrannt: die Küche des Mannes, der in den Flammen umkam. Nachbarn beschrieben den 80-Jährigen als sonderbar und als einen „Eigenbrötler“, kümmerten sich aber um ihn. Quelle: André Kempner
Anzeige

Die Frau eines Pflegedienstes hatte gegen 9 Uhr Qualm im Erdgeschoss von Günther P. gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Aus dem Schwelbrand entwickelte sich jedoch ein Vollbrand, der die gesamte Einrichtung verschlang. Die Wehren aus Großpösna, dazu die Kameraden aus Borna und Threna rückten an und löschten die Flammen – für den 80-jährigen Mieter kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Nachbarn beschrieben ihn als sonderbar, unterstützten den Eigenbrötler aber nach Kräften, kochten sogar für ihn. Dennoch sei er mitunter jähzornig und aggressiv geworden, hieß es.

Die Gemeinde, deren Dorfsanierungsgesellschaft (DSG) das Haus besaß und unter der Auflage der Sanierung an Günter P. verpachtete, hatte mehrfach versucht, den alten Mann in eine Pflegeeinrichtung zu vermitteln. „Wir haben ihm mehrfach ein Betreutes Wohnen vorgeschlagen“, so Daniel Strobel von der DSG. „Das hat er aber strikt abgelehnt.“ Der Vertrag mit dem Mann sei ganz normal gelaufen und nicht gekündigt gewesen, so Strobel.

Was zu dem verheerenden Feuer bei Günther P. führte, ist noch ungewiss. Brandursachenermittler der Kripo sollten gestern vor Ort in den verkohlten Resten nach Spuren suchen. Während die Rettungskräfte am Sonntag in der Küche spontan auch den Brandherd vermuteten, berichteten Nachbarn und Bekannte, das Haus sei vollgestellt gewesen mit allerlei Krimskrams. Der Mann habe auch etliche Heizstrahler im Haus aufgestellt gehabt, an der Elektrik mitunter selber gebastelt.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Farbenpracht und ungewöhnliches Kreischen – auf dem Agra-Messegelände drehte sich am Wochenende alles um Federtiere. Die „Vereinigung für Zucht und Erhaltung einheimischer und fremdländischer Vogelarten“ (VZE) lud zur Bundesausstellung.

04.11.2012

In drei Wochen geht die Modernisierung des Leipziger Eisenbahnnetzes in eine entscheidende Phase. Wie die Sprecherin der Deutschen Bahn, Erika Poschke-Frost, am Freitag informierte, wird die Strecke zwischen Engelsdorf und Gaschwitz am 25. November um 0 Uhr komplett gesperrt.

03.11.2012

Karsten Schütze, Vorsitzender des Bürgervereins Pro Agra-Park, fordert den sofortigen Planungsstopp für die B 2/95-Brücke. So lange nicht geklärt sei, ob die Trasse bis nach Leipzig hinein zur Autobahn 720 umgewidmet wird und eine Konzeption für die Verkehrsführung durch den Auenwald fehlt, mache die Vorbereitung eines Planfeststellungsverfahrens nicht nur keinen Sinn, sondern sei schlichtweg eine „Verschwendung von Steuern“.

30.10.2012
Anzeige