Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dreiskau-Muckern, Güldengossa und Seifertshain wählen ganz rechts

Bundestagswahl-Analyse Dreiskau-Muckern, Güldengossa und Seifertshain wählen ganz rechts

Dreiskau-Muckern, Güldengossa, Seifertshain – in diesen Dörfern von Großpösna wurde die Alternative für Deutschland (AfD) bei der Bundestagswahl stärkste Partei.

Großer Andrang herrschte zur Bundestagswahl in den einzelnen Wahllokalen, auch in Großpösna. Das Ergebnis dürfte einige überrascht haben.

Quelle: Kempner

Grosspösna. Dreiskau-Muckern, Güldengossa, Seifertshain – in diesen Dörfern von Großpösna wurde die Alternative für Deutschland (AfD) bei der Bundestagswahl stärkste Partei.

In Dreiskau-Muckern errang die AfD 25,9% der Zweitstimmen, die CDU nur 23,8%. Im Künstlerdorf kamen die Grünen mit 11,7% auf ihr besten Ergebnis in der Gemeinde, wo sie ansonsten 4,7% erzielten. Die Linke holte 12,6%, die SPD 10,5%, die FDP 6,3%. Stark dort auch „Die Partei“: Sie spielte gemeindeweit mit 29 Zweitstimmen und 0,8% keine Bedeutung, in Dreiskau-Muckern kam sie aber auf 2,9 Prozent.

In Güldengossa erzielte die AfD 28,2% der Zweitstimmen, lag damit klar vor der CDU mit 23,5%. Die Linke konnte 14,7% der Zweitstimmen gewinnen, die SPD 10,9%, die FDP 10,1%, die Grünen 5,5%.

In Seifertshain war der Rechtsruck noch größer. Dort wählte mit 32,6 Prozent beinahe jeder Dritte AfD, die CDU errang 26,7%. Die Linke kam auf 10,9%, die SPD auf nur 6,8%, die Grünen auf 2,3%. Die FDP erzielte dort 14,5% der Stimmen, was nur noch übertroffen wurde vom Wahlbezirk Ratssaal 2, wo sie 15,7% einfuhr. Gemeindeweit errang die FDP 11,7% der Zweitstimmen, das ist das beste Ergebnis aller Orte im Wahlkreis 154 Leipzig-Land.

In Störmthal blieb die CDU mit 30,9% vorn, die AfD folgte mit 26,8% auf Platz zwei. Die Linke holte hier 13,8%, die SPD 9,1%, die Grünen 6%, die FDP 9,1%.

In den Kerngebieten von Großpösna selber konnte die CDU ihre Stellung verteidigen. Im Wahlbezirk Ratssaal 1 holte sie 30% vor der AfD mit 24%, der Linken mit 14,6% und der FDP mit 14%. Im Wahlbezirk Spiegelsaal errang die CDU 30,7%, die AfD 26%, die Linke 13,8%, die SPD 13,2%, die FDP 9,2% und die Grünen 2,6%. Im Ratssaal 2 holte die CDU 25,9%, die AfD 23,4% und die SPD noch vor den Linken (12%) mit 13,3% ihr bestes Ergebnis im Ort.

Von Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr