Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Ehrenmedaille der Stadt für Pfarrer Arndt Haubold
Region Markkleeberg Ehrenmedaille der Stadt für Pfarrer Arndt Haubold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 28.05.2018
Arndt Haubold (l.) und Karsten Schütze mit dem Goldenen Buch. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Markkleeberg

Viele seiner Wegbegleiter und Mitglieder aus der Martin-Luther-Kirchgemeinde kamen am Sonntag, um Pfarrer Arndt Haubold nach einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche festlich im Großen Lindensaal des Rathauses in den Ruhestand zu verabschieden.

Im Reigen der rund 20 Gratulanten, deren Redezeit begrenzt wurde, gab es eine Ausnahme. Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) durfte länger sprechen. „23 Jahre, neun Monate und 20 Tage, dafür sind wir unendlich dankbar“, würdigte er die Zeit Haubolds als Pfarrer in Markkleeberg. Er habe sich außerordentlich um die Entwicklung der Stadt verdient gemacht. Unter seiner Leitung seien zahlreiche bauliche Projekte vorangebracht worden, darunter die Sanierung der barocken Martin-Luther-Kirche sowie die Entwicklung der Fahrrad-Kirche Zöbigker. Schütze erinnerte an die stattliche Anzahl von rund 2000 Predigten und die einzigartige Gabe Haubolds, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Sein Wissens- und Erfahrensschatz habe auch Veranstaltungen außerhalb der Kirche bereichert.

In Würdigung seines herausragenden Engagements verlieh Schütze dem scheidenden Pfarrer die Ehrenmedaille der Stadt, bevor beide ihre Unterschriften ins Goldene Buch der Stadt setzten. Haubold habe mit seiner seelsorgerischen Kompetenz und seinem unermüdlichen integrativen Wirken zum Zusammenerhalt der Menschen beigetragen. „Ich bin gerührt. Da tut es mir beinahe leid, dass ich nicht für immer Markkleeberger bleibe“, bedankte sich Haubold mit dem ihm eigenen und aus vielen seiner Ansprachen bekannten humorigen Unterton.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat hat Leistungen für die Ausstattung vergeben.

28.05.2018

Im Zuge des Ausbaus und der Sanierung der Dorfstraße in Störmthal startete diese Woche der 2. Bauabschnitt. Laut Gemeinde liegt das im März begonnene und knapp zwei Millionen teure Vorhaben bis auf kleinere Verschiebungen im Zeitplan.

28.05.2018

Ein Schwerlasttransport blockiert seit Donnerstagmorgen die Bornaer Chaussee in Markkleeberg-Wachau. Der Fahrer hatte nach einem Defekt an die Seite lenken wollen, landete mit einigen Achsen aber im Graben.

24.05.2018
Anzeige