Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Dorf aus Holz, Pappe und Stroh

Ein Dorf aus Holz, Pappe und Stroh

Die Vorbereitungen für die Gedenkveranstaltungen zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht laufen auf Hochtouren. In der Agra-Halle 42 wird beispielsweise an den Kulissen für die Gefechtsdarstellung gearbeitet, bei der am 20. Oktober 6100 Uniformierte und 300 Pferde die historischen Ereignisse wieder lebendig werden lassen.

Voriger Artikel
Karsten Schütze: "Wahnsinnsergebnis"
Nächster Artikel
Aus der grünen Hölle in den Vollwaschgang

Bei der Gefechtsdarstellung in der Weinteichsenke werden die Häuser die Kulisse für die Flucht des Dorflehrers Schumann sein. Gebaut werden sie von Teilnehmern einer so genannten Beschäftigungsmaßnahme.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Das Spektakel findet diesmal in der Weinteichsenke statt. Dort werden bis zu 30 000 Besucher erwartet. Kurz: Dieses Jahr wird alles drei Mal größer.

Und dem muss auch das Dorf Rechnung tragen, das seit 2007 Kulisse für die Geschichte des Dorflehrers Schumann ist, der mit seinen Schülern vor marodierenden Soldaten floh. "Zu den Häusern der letzten Jahre kommen vier neue hinzu", erklärt Holm Kresse vom Verband Jahrfeier Völkerschlacht. Unterstützung erhält er von 27 Frauen und Männern, die das Kommunale Jobcenter geschickt hat. Die 32-jährige Bettina Leibiger malt gerade Steine und Fugen auf ein Haus: "Die Arbeit macht Spaß. Ich bin gespannt, wie das Dorf bei der Gefechtsdarstellung aussehen wird."

Kresse ist stolz auf seine Truppe. "Die meisten sind mit Herzblut bei der Sache, manche schon das zweite oder dritte Mal." Verbaut werde alles, was ihnen kostenfrei oder günstig unter die Hände komme - alte Messestände, Stoff, Pappe und Holz. "Man muss schon genau hinschauen, um zu wissen, was echt ist", meint der Chef und klopft auf die Tür und die Dachschindeln. Definitiv echt sind die Strohgarben, die Kresse von einem Bauern in Markkleeberg-Ost beziehen konnte. Leibiger und ihre Kollegen binden das Stroh auf Rahmen, die als Dächer dienen. Am 20. Oktober werden sie von ihren Erbauern angezündet, zwei der Häuser sollen gezielt abbrennen.

Anderes wird wieder verwendet werden. So die Waschkauen, die für die Biwaks am Festanger, im Agra-Park und an den Torhäusern Markkleeberg-Ost und Dölitz entstehen. Vorbereitet werden auch Parkplätze auf dem Agra-Veranstaltungsgelände und Koppeln für die Pferde. Und dann sind da noch Feuerholz zu hacken, Verpflegung zu ordern und Statisten für die Flucht des Dorflehrers Schumann zu organisieren. Familien mit Kindern zwischen zehn und zwölf Jahren können sich unter www.leipzig1813.com beim Verband Jahrfeier Völkerschlacht melden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.09.2013

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr