Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Einsätze jenseits des Brandschutzes
Region Markkleeberg Einsätze jenseits des Brandschutzes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 26.06.2011
Anzeige
Markkleeberg

Die Szene erscheint bedrückend realistisch. Feuerwehr und Rettungsdienst treffen ein, der Verunfallte wird zunächst angesprochen, mit Schmerzmittel versorgt, eine Halskrause zum Schutz angelegt. Ein Retter bleibt ganz nah bei ihm und erklärt, was nun geschieht. Mit großem Gerät rücken die Kameraden an. Sie schlagen die Scheiben ein, schneiden das Dach im hinteren Teil des Wagens auf und biegen es nach oben, der Fahrzeuginsasse wird derweil mit Decken vor den Splittern geschützt. Als das Auto endlich geöffnet ist, kann eine Trage von hinten unter das Unfallopfer geschoben und der Mann so aus dem Gefährt gezogen werden.

Markkleeberg. Ein Unfall: Ein Mann wird hinter dem Lenkrad in seinem Wagen eingeklemmt. Ein Szenario, das der Feuerwehr aus ihrer Arbeit allzu bekannt ist. Am Samstag demonstrierten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West beim Tag der offenen Tür ihr Vorgehen in einem solchen Fall.

„So etwas haben wir schon lange nicht mehr öffentlich gezeigt. Aber es ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Schließlich werden wir nicht nur zum Löschen von Bränden gerufen“, sagt Stadtwehrleiter Rainer Walther.

Als der Fahrer in den Rettungswagen geschoben wird, applaudiert das Publikum, das gespannt den Erläuterungen und Vorführungen der Kameraden gefolgt ist. Rund 400 Leute sind zum Tag der offenen Tür gekommen, nicht nur wegen der dramatischen Präsentationen, auch weil hier eine Menge für Groß und Klein geboten wird. Ponyreiten, eine Hüpfburg und Spiele mit Wasserspritzen für die Kinder, für die Erwachsenen eine Tombola und Vorführungen der Hundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes. Auch sie zeigen Notfallhilfe und demonstrieren, wie die Suche von Vermissten von den ausgebildeten Hunden bewerkstelligt wird.

Eine schnelle Fahrt mit dem Rettungsboot über den Cospudener See ermöglicht die Wehr den Besuchern ebenfalls. Und ein Biwak versetzt die Besucher in die Zeit der Völkerschlacht: Darsteller in Originalkostümen, mit Zelten wie vor 200 Jahren lassen eine vergangenen Epoche aufleben.

Kerstin Leppich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schöne Stimmen, ein farbenreiches Klangbild und die Auswahl an anspruchsvoller Chorliteratur – damit überzeugten die jungen Sänger des Gleichstimmigen Chores der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg beim Erwitter Kinder- und Jugendchor-Wettbewerb.

24.06.2011

Es gibt Momente, da werden die eigenen Sorgen und Nöte ganz klein. Vielen geht das so, wenn sie vom Schicksal des Zwenkauers Jens Schumann hören. Am 23. Juni 2010 erlitt der ehemalige Trainer des Bezirksligisten VfB Zwenkau 02 beim Spiel der Alten Herren einen Herzinfarkt.

20.06.2011

Die Elektrotechnische Sammlung des VDE – Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik – ist in Markkleeberg angekommen. Am Samstag, dem bundesweiten Tag der Technik, konnten sich Interessierte  im neuen Domizil in der Mönchereistraße 2 umschauen.

19.06.2011
Anzeige