Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elsteraue: Bewohner bangen um Hab und Gut

Elsteraue: Bewohner bangen um Hab und Gut

Hektik herrschte gestern Nachmittag in der Elsteraue bei Zwenkau. Am frühen Nachmittag hatte der Krisenstab des Landkreises entschieden, dass die Ortsteile Kleindalzig, Großdalzig und Tellschütz, sowie die tiefergelegenen Gebiete von Rüssen-Kleinstorkwitz evakuiert werden müssen.

Voriger Artikel
Einlaufbauwerk Zitzschen bislang geschlossen
Nächster Artikel
Hochwasser: Entspannung, aber noch nicht Entwarnung

Evakuierte Senioren werden vom Katastrophenschutz in die Stadthalle Zwenkau gebracht.

Quelle: André Kempner

Zwenkau/Markkleeberg. Die Weiße Elster war in die Aue gelaufen und drohte die Dörfer zu überfluten.

Das Deutsche Rote Kreuz fährt durch die Straßen. "Verlassen Sie Haus und Hof, halten Sie Notfallgepäck bereit", tönt es aus Lautsprechern. Die meisten Bewohner haben einfach nur Angst, sorgen sich um ihre Familien, um ihr Hab und Gut. Viele haben Tiere, die sie nun unversorgt zurücklassen müssen. Auf der B 186 stauen sich derweil die Fahrzeuge. Die Polizei hat alles abgeriegelt. Über die B 2 nach Löbschütz und Rüssen-Kleinstorkwitz kommen nur noch Anlieger.

Kurz nach Vier sind die ersten in der Stadthalle Zwenkau angekommen. 240 Leute können dort einquartiert werden. "Wir hoffen, das viele bei Verwandten und Freunden unterkommen", heißt es vom Krisenstab im Rathaus. Zur Not stehe noch die Badmintonhalle zur Unterbringung bereit.

"Ich warte auf meinen Mann, der holt noch Bekannte aus der Gefahrenzone. Vielleicht wird es nicht ganz so schlimm. Wir haben doch letztes Jahr ein neues Grabensystem bekommen", bangt Elinor Thrandorf aus Tellschütz.

Der 73-jährige Jürgen Treppnau hat das Hochwasser 1954 erlebt: "Das hier ist schlimmer", meint er. Adelheid Bosdorf stammt aus dem Pegauer Ortsteil Wiederau. "Die Weiße Elster soll noch anderthalb Meter steigen. Die Ungewissheit, was uns zu Hause erwartet, macht einen am meisten zu schaffen", sagt sie. Viele bieten ihre Hilfe an. "Ob Sandsäcke füllen oder was anderes, Hauptsache nicht untätig rumsitzen", meint stellvertretend Doris Pauli.

Am Abend fahren auch durch Markkleeberg Lautsprecherwagen. "Auch uns bereitet inzwischen die Weiße Elster Sorgen", sagt Rathaussprecher Daniel Kreusch, der mit dem Krisenstab im Feuerwehrgerätehaus Markkleeberg-West sitzt. Der Fluss liege zwar jenseits vom Cospudener See, aber ein Überschwappen könne nicht mehr ausgeschlossen werden. Daher werde jetzt die westliche Mehringstraße, die untere Lauersche Straße, der Kees'sche Park, der Equipagenweg, die Kirschallee und der Wolfswinkel evakuiert. Das hat auch Auswirkungen auf das Rudolf-Hildebrand-Gymnasium und die Kita "Kleeblatt": Beide Einrichtungen sind heute geschlossen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2013

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

22.09.2017 - 10:27 Uhr

Die Stadtliga Leipzig geht am kommenden Wochenende in ihre sechste Runde. Den Auftakt macht die Partie zwischen der Sachsenliga-Reserve des SSV und den Lok-Kickern. Die Elf vom Trainerduo Klinger/Mißlitz möchte nach drei Pleiten in Serie dabei endlich wieder punkten.

mehr