Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Ersatzvariante noch in weiter Ferne
Region Markkleeberg Ersatzvariante noch in weiter Ferne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.09.2017
Relikt aus den Siebzigerjahren: die marode Agra-Brücke im Zuge der Bundesstraße 2/95. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Dass die Agra-Brücke in den nächsten zwei Monaten eine neue Fahrbahndecke erhält (die LVZ berichtete), hat für Erstaunen gesorgt. „Warum investiert der Freistaat Sachsen noch 250 000 Euro in die marode B 2-Brücke, wenn die doch in den nächsten beiden Jahren sowieso abgerissen und durch einen Neubau oder eine tiefergelegte Variante ersetzt wird?“, fragt beispielsweise Leser Werner Heinicke.

„Erhaltungsmaßnahmen sind immer und weiterhin erforderlich, bis ein (Ersatz-) Neubau beginnen kann“, erklärt die Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), Isabel Siebert. Die Planung befinde sich noch in einer recht frühen Phase, eine Entscheidung für eine Variante sei bislang nicht gefallen. „Nach der Variantenentscheidung stehen noch die vertiefende Planung für die Vorzugslösung und ein Planfeststellungsverfahren an, so dass eine seriöse Prognose für den Baubeginn heute noch nicht möglich ist“, betont Siebert. Das klingt nach mehreren Jahren ...

Heinicke wollte weiter wissen, ob nach der Erneuerung die Spurverengung auf der Agra-Brücke aufgehoben werden kann. „Laut Gutachten müssen die Verschiebung und Einengung der Fahrspuren sowie die Geschwindigkeitsreduzierung beibehalten werden. Mit der Fahrbahnerneuerung wird ja keine statische Verbesserung erzielt“, macht Siebert klar.

Wenigstens gibt sie leichte Entwarnung für Markkleeberg. Angesichts der angekündigten Umleitung des LKW-Verkehrs „östlich und westlich der B 2“ fürchteten Anwohner starke Belastungen in der Haupt- und der Bornaischen Straße. „Die LKWs in Richtung Leipzig sollen bereits großräumig auf die A 38 umgeleitet werden, genauer über die Anschlussstellen Leipzig-Südwest und -Südost“, so Siebert, „vor der Baustelle dann über Seenallee und Bornaische Straße sowie Haupt- und Koburger Straße.“ Offen sei noch, wann die Umleitungen am Mittwochfrüh konkret beginnen.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Startschuss für das kultige Cross de Luxe-Wochenende am Markkleeberger See: Die ersten 1000 Sportler haben sich schon am Freitagnachmittag in Auenhain ins matschige Vergnügen gestürzt, darunter erstmals Bambinis und Kinder, sowie Familien und Firmenteams.

23.09.2017

Dass die Stadt neben all ihren Aufgaben jetzt auch noch eine Elektro-Ladesäule hinterm Sportbad am Bahnhof betreiben will, hat die Gemüter der CDU-Ratsfraktion erhitzt.

22.09.2017

Bei der Briefwahl zeichnet sich auch im Leipziger Südraum ein neuer Rekord ab. Immer häufiger nutzen Wahlberechtigte diese Form, um ihre Stimme nicht erst am Wahltag, sondern vorab schriftlich abgeben zu können.

22.09.2017
Anzeige