Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erschließungsvertrag steht: Wohnen „Am Hopfenberg“ in Großpösna rückt näher

Baugebiet Erschließungsvertrag steht: Wohnen „Am Hopfenberg“ in Großpösna rückt näher

Schritt für Schritt rückt das neue Baugebiet „Am Hopfenberg“ in Großpösna näher. Diese Woche bestätigte der Gemeinderat einstimmig den Erschließungsvertrag mit dem Investor.

Auf dieser Wiese mitten im Ort sollen 88 Wohneinheiten entstehen.

Quelle: Kempner

Großpösna. Schritt für Schritt rückt das neue Baugebiet „Am Hopfenberg“ in Großpösna näher. Diese Woche bestätigte der Gemeinderat einstimmig den Erschließungsvertrag mit dem Investor.

Wie berichtet, sollen auf einem Feld westlich des Querweges und nördlich der Seitenstraße bis zu 88 Wohneinheiten überwiegend als Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Gemeinderat Harald Köpping wunderte sich, dass im Vertrag dem Investor ein Zeit von sechs Jahren für die Umsetzung der Erschließung zugestanden wird. Bauamtsleiter Detlef Richter erklärte, das sei so ausgehandelt worden. Die Frist sei aber angemessen angesichts der Größe des Vorhabens. Seines Wissens seien die Reservierungen für den ersten von zwei Bauabschnitten schon abgeschlossen. Der Investor habe doch selbst ein Interesse daran, schnell fertig zu werden, ergänzte Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch.

Ein Beauftragter des Investors erklärte, des Passus stamme aus der Zeit der anfänglichen Unsicherheit bei dem Vorhaben. Angesichts der enormen Dynamik, die das Vorhaben inzwischen aber habe, gehe er davon aus, dass bis Ende 2017 die gesamte Erschließung fertig ist und durchgängig hergestellt wird.

Teil des Vertrages ist zudem eine Überweisung von 100 000 Euro an die Gemeinde für die Folgekosten, die im Zusammenhang mit dem neuen Baugebiet der Gemeinde entstehen. Das Geld könne etwa für den nötigen Kitabau verwendet werden, erklärte Richter. Lantzsch erläuterte, sie sei froh über diese Lösung. Das dritte Jahr in Folge habe Großpösna mehr Geburten als Sterbefälle zu verzeichnen. Die Grundschule platzte jetzt schon aus allen Nähten, „wir brauchen dringend einen neuen Schulhort“, deutete sie eine weitere Verwendungsmöglichkeit für die Summe an.

Von Jörg ter Vehn

Grosspösna Querweg 51.273535207484 12.511623373541
Grosspösna Querweg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr