Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Extra-Route für Expedition ins Vogel-Tierreich

Extra-Route für Expedition ins Vogel-Tierreich

Es hat sich rumgesprochen: Die Foto-Safaris mit dem Vogelexperten Harald Krug von der Ökologischen Station Borna an Bord der Santa Barbara auf dem Zwenkauer See sind etwas Besonderes.

Voriger Artikel
Investitions-Schwerpunkt Störmthaler See
Nächster Artikel
Kita-Gebühren in Großpösna sollen steigen

Auf der Durchreise: Der Große Brachvogel ist selten, hier fliegen zwei davon.

Quelle: Susanne Hiegemann

Zwenkau. Bei einer der jüngsten Touren gab sich auch Reederei-Chef Benedikt Kahlstadt die Ehre. Ausgerüstet mit einer hochwertigen Kamera befand er sich an Deck in guter Gesellschaft, denn die Expedition ins Tierreich auf dem Zwenkauer See hatte viele angelockt: Die Sitzplätze und die meisten Stehplätze waren belegt.

Während Kapitän Swidbert Scholz die Gäste an Bord begrüßte, verteilte Harald Krug seine Fotomappen zur Ansicht. Hier konnten die Passagiere auch Vögel bewundern, die im Frühjahr hier gebrütet hatten, inzwischen aber wieder auf dem Weg in ihre Überwinterungsgebiete waren, wie zum Beispiel die Flussseeschwalbe.

Der Ornithologe übernahm das Mikrofon und berichtete, dass er bereits am Vortag mit der Santa Barbara unterwegs war und für die Fotosafari mit dem Kapitän extra die Route geändert hat, damit man möglichst viele verschiedene Vögel vor die Linse bekäme. Tatsächlich konnten die Gäste neben Sturm-, Lach-, und Silbermöwen noch Kormorane, Nilgänse, Stockenten, diverse Singvögel und sogar zwei Große Brachvögel bewundern, die auf dem Durchzug in ihr Winterquartier am Zwenkauer See Rast machten.

Auch die Kinder kamen bei der Fotosafari auf ihre Kosten. Während der achtjährige Philipp Müller für einige Zeit das Steuer übernehmen durfte, lieh sich seine Schwester Franziska (10) vom Kapitän das große Fernglas und bewunderte die hübschen Haubentaucher. Natürlich wollten auch die anderen Kinder an Bord einmal die Santa Barbara lenken und Swidbert Scholz musste ob des Ansturms fast um seinen Job bangen.

Reederei-Chef Kahlstadt zeigte sich beeindruckt von den Veränderungen, die sich im Wechsel der Jahreszeiten auch auf dem See bemerkbar machten: „Wo bei der ersten Fahrt im Frühjahr noch Vögel gebrütet haben, sind jetzt leere Nester und Höhlen, dafür kann man die ersten Zugvögel beobachten. Im Grunde lohnt es sich, jede Safari mitzumachen, denn im Abstand von vier Wochen passiert hier einiges.“

Die nächste Fotosafari findet am Sonntag statt, diesmal wegen der Witterung und der früheren Dämmerung um 14 Uhr. „Dann dürfen sich die Gäste auch auf Saat- und Blässgänse freuen“, verriet Harald Krug. Anfang Oktober hatte er die weitgereisten Vögel entdeckt, die auf den Tagebaugewässern ihre Schlafplätze finden. Weitere Touren in diesem Jahr mit Krug finden am 11. November sowie am 25. November statt.

Susanne Hiegemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr