Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Familienzentrum Markkleeberg braucht neues Domizil

Familienzentrum Markkleeberg braucht neues Domizil

Das Familienzentrum Lichtblick in Markkleeberg muss nach über elf Jahren im Herbst die Villa in der Hauptstraße 34 verlassen. Wie Leiterin Marianne Rölli-Siebenhaar diese Woche mitteilte, hat der Vermieter, die Kinderarche Sachsen, dem Verein zum 31. Oktober gekündigt.

Voriger Artikel
Vergessene Kinder aus suchtkranken Familien und ihr Schicksal
Nächster Artikel
Fahrgastschiff auf der Autobahn - Transport nähert sich dem Markkleeberger See

Das Familienzentrum muss das Erdgeschoss in der Hauptstraße 34 räumen, die im Obergeschoss ansässige Kinderarche benötigt mehr Platz.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. "Wir sind natürlich traurig, dass wir aus unseren schönen Räumlichkeiten heraus müssen, aber wir können die Kinderarche auch verstehen, die einfach Platz braucht, weil immer mehr Kinder und Jugendliche nicht in ihren Familien groß werden können", erklärte Rölli-Siebenhaar. Es sei in all den Jahren ein sehr schönes Miteinander gewesen, betonte auch Lichtblick-Vereinsvorsitzende Gabriele Tröger.

"Unseren 20. Geburtstag im November werden wir, wenn alles gut geht, zusammen mit dem Einzug in unserem neuen Domizil feiern", sagte Rölli-Siebenhaar. Wo das sein wird, sei noch offen. Klar ist nur, es soll in Markkleeberg sein, wo der Verein seit 1994 ansässig ist und jährlich etwa 5000 Besucher bei Kursen, Workshops und anderen Veranstaltungen begrüßt.

"Wir haben uns zwar schon ein erstes Objekt in der Hauptstraße angeschaut, sind aber auch an anderen Angeboten sehr interessiert", sagte Tröger. Gebraucht werden mindestens 120 Quadratmeter für zwei größere Kursräume - von denen einer ab 35 Quadratmeter haben sollte -, zwei Büroräume und eine Küche mit viel Platz für Tisch und Stühle. Optimal wären zudem ein Garten, Stellflächen für Kinderwagen und Parkplätze und das alles in zentraler Lage zu einem für den Verein stemmbaren Preis.

Angebote und Hinweise sind unter Telefon 0341 3542848 montags bis freitags willkommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.03.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr