Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Familienzentrum Markkleeberg braucht neues Domizil
Region Markkleeberg Familienzentrum Markkleeberg braucht neues Domizil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 19.05.2015
Das Familienzentrum muss das Erdgeschoss in der Hauptstraße 34 räumen, die im Obergeschoss ansässige Kinderarche benötigt mehr Platz. Quelle: André Kempner

"Wir sind natürlich traurig, dass wir aus unseren schönen Räumlichkeiten heraus müssen, aber wir können die Kinderarche auch verstehen, die einfach Platz braucht, weil immer mehr Kinder und Jugendliche nicht in ihren Familien groß werden können", erklärte Rölli-Siebenhaar. Es sei in all den Jahren ein sehr schönes Miteinander gewesen, betonte auch Lichtblick-Vereinsvorsitzende Gabriele Tröger.

"Unseren 20. Geburtstag im November werden wir, wenn alles gut geht, zusammen mit dem Einzug in unserem neuen Domizil feiern", sagte Rölli-Siebenhaar. Wo das sein wird, sei noch offen. Klar ist nur, es soll in Markkleeberg sein, wo der Verein seit 1994 ansässig ist und jährlich etwa 5000 Besucher bei Kursen, Workshops und anderen Veranstaltungen begrüßt.

"Wir haben uns zwar schon ein erstes Objekt in der Hauptstraße angeschaut, sind aber auch an anderen Angeboten sehr interessiert", sagte Tröger. Gebraucht werden mindestens 120 Quadratmeter für zwei größere Kursräume - von denen einer ab 35 Quadratmeter haben sollte -, zwei Büroräume und eine Küche mit viel Platz für Tisch und Stühle. Optimal wären zudem ein Garten, Stellflächen für Kinderwagen und Parkplätze und das alles in zentraler Lage zu einem für den Verein stemmbaren Preis.

Angebote und Hinweise sind unter Telefon 0341 3542848 montags bis freitags willkommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.03.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31696]Markkleeberg/Dresden. 42 Meter lang, 8,60 Meter breit und rund 150 Tonnen schwer: Das neue Fahrgastschiff für den Markkleeberger See ist gestern im Dresdner Alberthafen auf Spezialtieflader gehoben worden.

19.05.2015

Rund um das Kap Zwenkau wird es vorerst kein eingeschränktes Halteverbot geben. Das hat der Zwenkauer Stadtrat am Donnerstagabend in öffentlicher Sitzung beschlossen und damit einen Antrag der Freien Wähler mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

19.05.2015

Großpösna. Es sind vergessene Kinder, denen sich jetzt ein neuer Film des Großpösnaer Picturesound-Studios angenommen hat. "Aber sie bilden keine kleine Randgruppe", weiß Stefanie Heine.

19.05.2015
Anzeige