Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Ferienabenteuer im Zwenkauer Waldbad
Region Markkleeberg Ferienabenteuer im Zwenkauer Waldbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.06.2017
In den ersten drei Ferienwochen wird das Zwenkauer Waldbad zum Sommercamp. Abenteuer, Spiel und Spaß warten auf die Teilnehmer zwischen sechs und 15 Jahren. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Zwenkau

Wohin in den Sommerferien? Vielleicht ins Zwenkauer Waldbad – nicht für einen Badeausflug, sondern eine, zwei oder auch drei spannende Ferienwochen mit Spaß und Abenteuer. Die Leipziger Firma Axxplore, bislang als Veranstalter von Teambuilding-Events für Unternehmen bekannt, bietet erstmals im Südraum in den ersten drei Ferienwochen ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche an.

„Wir bilden Teams und fördern die Teilnehmer zwischen sechs und 15 Jahren gezielt unter einem Wochenmotto. Sie lernen dabei spielerisch ihre Stärken in die Gruppe einzubringen und ihre Schwächen abzubauen“, erklärt Axxplore-Geschäftsführer Jerome Dudacy. Teamfähigkeit, Kreativität und Kommunikation bildeten die Schwerpunkte, durch die wechselnden Wochenmottos käme selbst für Dauercamper keine Langeweile auf, versichert er.

Zu einem Team gehörten maximal zehn Kinder, aufgeteilt nach den Altersgruppen sechs bis neun Jahre, zehn bis zwölf Jahre und 13 bis 15 Jahre. Jede Woche gebe es je nach Motto „Auf Winnetous Spuren“, mit „Vicki und den starken Kindern“ oder bei den „Piraten von Zwenkau“ eine neue Teamaufgabe, die sich über fünf Teilaufgaben erstrecke. An jedem Vormittag werde eine erfüllt, am sechsten Tag stehe die große Lösung an, erläutert der Axxplore-Chef.

Die Nachmittage sind ganz Spiel und Spaß gewidmet. Schwimmunterricht, Fußballturnier, Basteln, Tanzkurs und vieles mehr seien geplant. Außerdem gebe es an zwei Abenden Open Air Kino. Und geschlafen werde in großen, beheizbaren Zelten mit fester Bodenplatte. „Die Teams werden rund um die Uhr von pädagogisch ausgebildeten und im Umgang mit Kindern erfahrenen Teamleitern betreut. Die sportlichen Aktivitäten werden von Prüfberechtigten des Deutschen Olympischen Sportbundes protokolliert und können für Bonusprogramme der Krankenkassen genutzt werden“, so Dudacy.

Für die Stadt Zwenkau ist das Sommercamp ein Glücksfall. „Es ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, dass Waldbad neben dem Badebetrieb intensiver und langfristig auch ganzjährig zu nutzen“, erklärt Hauptamtsleiter Dirk Schewitzer. Seit vergangenem Jahr gebe es bereits eine Kooperation mit der Tauchbasis am Zwenkauer See, die inzwischen ihre komplette Basis-Pool-Ausbildung im Waldbad durchführt. Dauermieter sind, wie berichtet, das Berufsorientierungsprojekt vom Columbus-Verein und seit Herbst der Jugendklub Leuchtturm.

Pro Teilnehmer fallen beim Sommercamp einschließlich Übernachtung, Vollverpflegung, Ausrüstung mit Rucksack, zwei T-Shirts, Regenjacke und Cap 399 Euro an. Das zweite Kind kommt mit 349 Euro günstiger. Wichtig: Die Camp-Woche beginnt Sonntag um 16 Uhr und endet Samstag um 15 Uhr. Mitzubringen sind der Kinderausweis, die Gesundheitskarte und der Nachweis einer Schwimmstufe. Aktuell seien vor allem noch Plätze für die zweite Ferienwoche frei. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 0341 1259791, per E-Mail an info@axxplore.com oder www.axxplore.com.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sägen oder Sähen: Im Oberholz dürfen bei den Waldjugendspielen Sechstklässler selber Revierförster sein. Spielerisch sollen ihnen so die nicht immer einfachen echten Entscheidungen zwischen Ökonomie und Ökologie nahe gebracht werden.

08.06.2017

Einem Spediteur sind auf dem Weg nach Zwenkau vier neue Kühlschränke abhandengekommen. Unbekannte hatten sie gegen Altware ausgetauscht. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

07.06.2017

Die zweite Bärenherz Sommernacht steigt in diesem Jahr im Kees’schen Park von Markkleeberg, in unmittelbarer Nähe zum Kinderhospiz Bärenherz Leipzig. Wie Ulrike Herkner, die Geschäftsführerin des zum Hospiz gehörenden Vereins mitteilte, finde die Benefiz-Veranstaltung am Samstag, dem 17. Juni, ab 18 Uhr, statt.

07.06.2017
Anzeige