Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Fidelius-Orchester freut sich über Dow-Spende
Region Markkleeberg Fidelius-Orchester freut sich über Dow-Spende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 19.05.2015
Talentförderung: Die Mitglieder des Fidelius-Streichorchesters der Grundschule Markkleeberg-Mitte bei der Probe. Quelle: André Kempner

"Wir freuen uns sehr, das ist für uns ein riesiger Betrag", sagt Vorsitzende Christina Winne. Dass Dow den jährlich wechselnden Schwerpunkt 2014 auf die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere von Begabungen und Talenten gelegt hat, kam den Markkleebergern gerade recht.

"Fidelius steht für ein seit zehn Jahren gewachsenes Musikprojekt, das den Musikunterricht mit dem instrumentalen Streichunterricht zusammenführt und unser Schulprogramm wesentlich mitbestimmt", erklärt Winne. Teilnehmen können nach Schnupperstunden alle Schüler von Klasse 2 bis 4. Musiziert wird eine Stunde pro Woche während des vormittäglichen Unterrichts auf Violinen, Bratschen, Celli und Kontrabässen. Die zweite Probestunde findet nach dem Unterricht im Rahmen einer AG statt. Die Kinder werden von erfahrenen Lehrern der benachbarten Kreis-Musik- und Kunstschule "Ottmar Gerster" betreut. Ergänzt wird das Angebot durch die Arbeitsgemeinschaften Theater, dekoratives Gestalten und Ensemblemusizieren. Höhepunkte seien jährlich mindestens drei öffentliche Aufführungen im Großen Lindensaal - im Frühjahr, zum Schulanfang und vor Weihnachten.

"Als Förderverein unterstützen wir das Fidelius-Orchester, in dem wir Unterrichtsgebühren übernehmen, Leihinstrumente und die Ausstattung wie Notenständer zahlen", berichtet Winne. Die Förderung aller Kinder, unabhängig von der sozialen Herkunft, stehe dabei im Fokus. Einige Familien könnten es sich sonst gar nicht leisten, dass ihr Kind ein Instrument erlernt. Zudem entfallen aufwendige Fahrwege.

"Mit Fidelius haben alle unsere Schüler die Chance sich musikalisch auszuprobieren, auf der Bühne zu stehen und Applaus zu bekommen", lobt Schulleiterin Gabriele Schröter das Engagement des Fördervereins. Allein im zu Ende gehenden Schuljahr hat dieser rund 800 Euro übernommen. Dank der 2500 Euro von Dow ist nun nicht nur das nächste Schuljahr gesichert. "Wir wollen das Geld über mehrere Jahre strecken. So schnell bekommen wir so eine Summe nicht wieder", sagt Winne.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.07.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das alljährlich im Sommer wiederkehrende Parkchaos an den Seen nimmt der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) zum Anlass und fordert von Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) den zügigen Ausbau des Radwegenetzes in Markkleeberg.

19.05.2015

Schwerer Unfall auf der A 38 heute Vormittag: Ein umgestürzter Gas-Transporter entpuppte sich dabei aber gottlob als Teerkocher. Der 34-jährige Lastwagenfahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik geflogen.

19.05.2015
Anzeige