Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fischerfest Markkleeberger See: Ein Fest für den Magen

Fischerfest Markkleeberger See: Ein Fest für den Magen

Hecht, Zander und natürlich Große und Kleine Maränen: Rund um den Fisch wurde am Wochenende am Markkleeberger See gefeiert. Ein Fest, das durch den Magen ging.

Voriger Artikel
Großstädtelner fordern schnelle Lösung
Nächster Artikel
Bürgermeister fordern besseren Hochwasserschutz

Ein Prachtkerl zum Fest: Jürgen Etzold hält hier einen ausgewachsenen Zander. Der kleine Otto scheint noch nicht so genau zu wissen, was er damit anfangen soll. Im Hintergrund links freut sich Sachsens Angler-Präsident Rolf Seidel über die Szene am Rande des Fischerfestes am Markkleeberger See.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Gleich am Eingang zur Seepromenade verkaufte der Markkleeberger Steffen Hahnemann sozusagen die Beilagen und den Nachtisch: Obst und Gemüse und natürlich "Sachsens schärfste Senfgurken", die er aus Stauchitz bezieht. Dahinter reihte sich an der Promenade ein Fischgeschäft an das andere. An den Ständen vor allem der Wermsdorfer Fischer bildeten sich Sonntagmittag lange Schlagen von Festbesuchern, die geduldig auf ihr Essen warteten: Geräuchert, gebacken oder gebraten - es gab Fisch in allen Variationen.

Wer Glück hatte, konnte einen Sitzplatz an einem der Tische ergattern. Wie Markkleebergs Ex-Oberbürgermeister Bernd Klose, der mit seiner Frau mitten unter den Leuten auf der Promenade Fisch verspeiste.

"Es hat sich herumgesprochen. Die Leute kommen hierher, um frischen Fisch zu essen", kommentierte Fischer Jürgen Etzold den guten Zuspruch. Während der Sonnabend vor allem wegen des Wetters verhalten lief, war es gestern proppevoll. An Etzolds Stand waren vor allem die Kleinen Maränen, gebraten oder gebacken, stark gefragt.

Unten am Wasser mühten sich derweil Jungs und Mädchen, beim Zielwerfen mit einer Angel die im Wasser schwimmende Insel zu treffen. Nebenan konnten Eltern ihren Kindern anhand von Tafeln die verschiedenen Bewohner der Seen und Flüsse rund um Leipzig erklären. Kanuverleih, Verkaufsstände, Kinderkarussell, Rundfahrten mit der MS Wachau und mehr rundeten das Geschehen ab. Es gab auch Bratwurst und Mutzbraten - für diejenigen, die nicht auf Fisch stehen.

Am Vortag hatte Etzold im Beisein von Sachsens Angel-Präsident Rolf Seidel den kleinen Otto noch mit einem ausgewachsenen Zander vor der Nase überraschen können. Auch gestern fischten Etzold und sein Sohn zur Schau die Stellnetze ab, um den Festbesuchern live die Ergebnisse der Fischerei im See zeigen zu können. Wie berichtet, sind trotz großen Nährstoffmangels in den Tagebauseen erste Erfolge zu verzeichnen.

 

 

Sportler erradeln 284 Kilometer

Markkleeberg. Beim Fischereifest war es der Publikumsmagnet: Der Stand von enviaM und der Mitgas zum Städtewettbewerb. Gestern ab Punkt 12 Uhr bis genau 18 Uhr strampelten sich dort 183 Sportler ab, um möglichst viele Kilometer für Markkleeberg zu erradeln. Wie berichtet, soll ein möglicher Gewinn des Wettbewerbs in diesem Jahr dem Sportverein Eiche Wachau zur Verfügung gestellt werden. SV-Präsident Rolf Müller hatte denn auch die Fäden in der Hand, lotste mit seinen Helfern die Sportler in möglichst kurzen Abständen aufs Trimmrad.

Ob es wie im Vorjahr gelingen würde, über 300 Kilometer zu kommen und womöglich zu siegen, blieb lange offen. Nach der ersten Stunde standen gerade mal 42 Kilometer zu Buche - zu wenig, wie Schlussfahrer Müller selber wusste. Immerhin hat Peitz schon 300,674 Kilometer in diesem Jahr erradelt. Am Ende waren es 284,02 Kilometer, aktuell Platz fünf, nach 24 von 27 Kommunen. Besser waren die Kinder: Mit 149,74 Kilometern belegen sie aktuell Platz eins.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.09.2013

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr