Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Gemeinderat beschließt Straßenbau
Region Markkleeberg Gemeinderat beschließt Straßenbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 21.07.2010
Anzeige
Kitzen

Für insgesamt 664 000 Euro werden im Ortsteil Kleinschkorlopp die Straße und die Kanäle erneuert. In Thesau erhält ein Großteil der Haushalte für 200 000 Euro Anschluss an das zentrale Klärwerk.

In Kleinschkorlopp wird bereits in vier Wochen der erste Bauabschnitt auf dem Weg Zur Heide realisiert. Dieser reicht von der Leipziger Straße bis zum Dorfplatz und umfasst ebenfalls den Ortsausgang sowie den Kirchweg, wie Bürgermeister Wolfgang Körner präzisierte. In der Fortsetzung soll 2011 auch der Dorfplatz erneuert werden. „Wir müssen da jetzt was tun. Das geht schon zehn Jahre hin und her“, kommentierte Körner das Vorhaben in Kleinschkorlopp. Für Klärungsbedarf sorgte das Bieterverfahren: Bei der Ausschreibung hatte die zweitplatzierte Firma darauf gepocht, die Erstplatzierte zu sein und war gegen die Entscheidung des Ingenieurbüros beim Landratsamt in Borna in Widerspruch gegangen. Wie Körner erläuterte, sei dieser mit der Begründung abgewiesen worden, dass das Unternehmen Formfehler im Bieterverfahren gemacht habe und daher nicht gewertet werden konnte. Den Auftrag werde somit die Tauchaer Firma Süß und Süß Tiefbau GmbH erhalten, berichtete er. Wenn die Beauftragung erfolgt, werde zur Information eine Einwohnerversammlung einberufen.

In Thesau stehen ab September die Schmutzwasserkanäle auf dem Programm. Der bestehende Kanal wird um einen weiteren ergänzt, so dass Regen und Abwasser getrennt werden können. Letzteres soll künftig am Ortsausgang gesammelt und nach Kitzen gepumpt werden. Dazu wird auch ein Trennbauwerk errichtet. Das Regenwasser fließt dagegen über bestehende Gräben letztlich in die Elster, erläuterte der Bürgermeister. „Zwar sollen nach und nach alle Ortschaften an das zentrale Klärwerk angeschlossen werden, doch die Entfernungen sind so groß und teuer, dass das nach derzeitigem Stand nicht für alle möglich sein wird“, erklärte er. Im nächsten Jahr werde eine Pumpstation vom Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Leipzig-Land (ZV Wall) kommen, womit das Wasser dann zum Klärwerk nach Zitzschen gepumpt werden kann, kündigte Pegaus Bauamtsleiter Gunther Grothe in der Sitzung an.

Zudem beschloss der Gemeinderat, den Entwurf zur Kostensatzung für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr beim Landratsamt einzureichen. Dieser betrifft die Gebühren, die der Verursacher zahlen muss, wenn zum Beispiel Öl auf die Straße läuft.

Ein weiterer Punkt war die Bestätigung der Wahl des Gemeindewehrleiters und seines Stellvertreters. Diese erfolgte einstimmig. Dazu hatten die Ortswehren Kitzen, Kleinschkorlopp und Werben bereits im Frühjahr Mike Jagemann und Mario Kunze als Stellvertreter für fünf Jahre bestimmt. Heiko Rillich, der bislang diesen Posten ausübte, hatte nicht wieder kandidiert.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"So viele Wanderburschen haben wir noch nie auf einen Schlag im Markkleeberger Rathaus begrüßt." Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) und seine Büroleiterin Evelin Müller staunten am Montamittag nicht schlecht, als zwölf Handwerksgesellen ihr Refugium betraten.

20.07.2010

„Schon lange nicht mehr vorhanden“, steht bei Wikipedia über den Inselbriefkasten im Cospudener See. Stimmt aber nicht. Der gelbe Postbehälter ist wieder auf seiner Mini-Insel vor dem Pier 1. „Der Alte, den wir 2001 errichtet hatten, ist wahrscheinlich durch den Frost kaputt gegangen und verschwunden“, erzählt Christine Stephani von der Information am Pier.

19.07.2010

Obwohl derzeit Ferien sind, herrscht sowohl an der Grundschule Markkleeberg Ost als auch in der Mittelschule am Lindenplatz Dauerbetrieb. Grund dafür sind die fortschreitenden Bauarbeiten.

15.07.2010
Anzeige