Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Gemeinderat tauft Straße auf Magdeborner Halbinsel „Alte F 95“
Region Markkleeberg Gemeinderat tauft Straße auf Magdeborner Halbinsel „Alte F 95“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 16.03.2010
Anzeige

Damit die nicht im Nirwana landen, benötigt Großpösna eine Lieferadresse und einen Namen für die rund einen Kilometer lange Erschließungsstraße auf der Magdeborner Halbinsel. Eine Übergangslösung suchte am Montag der Gemeinderat. Vorberaten worden war im Technischen Ausschuss „Zum Dispatcherturm“, wie Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch erläuterte. „Ich finde die Bezeichnung nicht optimal“, äußerte dagegen ein Gemeinderat und begründete sein Unbehagen mit unangenehmen Erinnerungen an die Folgen des Bergbaus zu DDR-Zeiten. Die Straße hatte in Magdeborn die Bezeichnung F 95, erwähnte ein anderer, der sich eher für den damals verwendeten Namen erwärmen konnte. In der Diskussion machte „Alte F 95“ schließlich das Rennen. Nach einem Probelauf, der ein klares Meinungsbild widerspiegelte, stimmten zehn Abgeordnete mit Ja, drei mit Nein und drei enthielten sich des Votums. In den nächsten Jahren werde es aber eine Umbenennung geben, kündigte Bauamtsleiter Detlef Richter an. Lantzsch gab den Gemeinderäten die Hausaufgabe mit auf den Weg, sich besonders schöne Straßennamen für die Verbindungen, die am Störmthaler See schon demnächst oder erst in geraumer Zeit entstehen, auszudenken. Den Zuschlag für die Rohbauarbeiten des Feuerwehrneubaus mit einem Volumen von rund 208 000 Euro erhielt die Firma Lechner Bau GmbH aus Grimma.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Tage lang ließ Markkleeberg buchstäblich die Puppen tanzen - bei der ersten Auflage des Puppentheaterfestes kamen am Wochenende große und kleine Besucher voll auf ihre Kosten.

14.03.2010

[gallery:500-71796425001-LVZ]Markkleeberg. Das Agra-Messegelände stand am Wochenende ganz im Zeichen des Körperschmucks: Die Tattoo Expo zog rund 10.000 Besucher in ihren Bann - mit gutem Grund, schließlich liegen mehr oder weniger aufwändig gestaltete Hautpartien voll im Trend.

14.03.2010

[image:phpMF1N7720100310182521.jpg]
Markkleeberg. Auf dem Kickertisch schießen die Plastikfußballer, bewegt von zahlreichen Jungen, rund um die Uhr Tore.

10.03.2010
Anzeige