Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Generationentreffen im Waldbad - VfB-Fußballfamilie vereint

Generationentreffen im Waldbad - VfB-Fußballfamilie vereint

Großes Hallo am Samstagabend im Waldbad: VfB-Präsident Sylvio Krüger hatte die Zwenkauer Fußballfamilie zum ersten Generationentreffen eingeladen. Über 200 ehemalige und aktuelle Spieler, Trainer und Funktionäre freuten sich über das Wiedersehen.

Voriger Artikel
Die Kraft der Pappe im Kanupark
Nächster Artikel
"Land und Leute" mit viel Humor in der Lehmhaus Galerie in Zwenkau

Generationen der Zwenkauer Fußballer-Familie trafen sich.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. "Ich war Mittelstürmer und habe einen Haufen Tore geschossen, ab 1944 in der ersten Mannschaft", erinnerte sich der 86-jährige Werner Lecour. Aber auch, dass er im Januar 1945 noch in den Krieg musste, in Gefangenschaft kam. "1947 habe ich mit der Schiedsrichterlegende Rudi Glöckner wieder in der Kreisauswahl gestanden", verriet er. Dem VfB ist Lecour treu geblieben: "Montags schaue ich als erstes in der LVZ, wie unsere Jungs gespielt haben."

Am Samstagnachmittag half nicht mal das Daumendrücken der VfB-Oldies. "Wir haben das Landespokalspiel gegen den FC International verloren", gestand Robert Kratz, Kapitän der ersten Mannschaft, die 2014/15 in der neuen Landesklasse antritt. Neben ihm stand Siegfried Glatzel, in den Neunzigern Torwart und Kollege des heutigen Trainers Frank Baum, und auch dank seines Vaters Johannes Glatzel in der VfB-Geschichte bewandert. Die begann am 19. Januar 1902, hatte ihren ersten Höhepunkt 1930 mit dem Aufstieg in die Gau-Klasse. Nach 1945 hieß der Verein erst SG, ab 1961 Aktivist, später Chemie Zwenkau, 1990 schließlich SG Blau-Weiß. Siegfried Glatzel, Harald Selka und andere Enthusiasten nahmen die Tradition im Januar mit dem VfB-Eintrag im Vereinsregister wieder auf.

Zur wechselvollen Vereinsgeschichte, in der der VfB mehrmals Bezirks- und Kreismeister, gehört auch Motor Eythra, das 1984 nach 75 Jahren seinen Spielbetrieb einstellen musste. Das Nachbardorf wurde dem Tagebau geopfert. "Wenn die Eythraer sonntags auf unseren Platz kamen, gab es immer Stimmung", erklärte der 86-jährige Rolf Schumann. "Wir waren Rivalen, aber nur auf dem Rasen, sonst konnten wir gut miteinander", stellte Bernd Piontek, wie Schwiegervater Günter Erler einst bei Motor Eythra aktiv, klar.

Sorgen um die Zukunft macht sich der VfB nicht. "Von unseren 280 Mitgliedern sind 180 Kinder und Jugendliche. In der neuen Saison schicken wir zehn Nachwuchsmannschaften ins Rennen", meinte Präsident Krüger und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. Finanziell wird dem VfB der Freizeitpark Belantis als neuer Hauptsponsor unter die Arme greifen, der will die Jugendarbeit fördern und die Spielflächen erweitert - so soll der Aufstieg in die Landesklasse befeuert werden. Ulrike Witt

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.08.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr