Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Gesunder Appetit lässt Berufsstand hoffen
Region Markkleeberg Gesunder Appetit lässt Berufsstand hoffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 23.09.2009
Anzeige

. „Es ist rappelvoll und zum Glück kein Ende in Sicht“, kommentierte René Pistor von der Wermsdorfer Fisch GmbH – gemeinsam mit dem Anglerverband Mittlere Mulde (AVMM) Veranstalter – gestern den nicht abreißenden Kundenstrom an der Uferpromenade.

Doch es wurde nicht nur Kulinarisches, sondern auch Informatives geboten. So konnten Interessierte erfahren, dass es in der Region 10.000 organisierte Petrijünger gibt. Rein formell gehören die seit der im April vollzogenen Fusion von AVMM und AV Sachsen zum AV Leipzig. Dennoch trat der AVMM ob einer Besonderheit noch einmal in alter Firmierung auf. Denn zur fischereilichen Bewirtschaftung der Tagebaurestgewässer haben die Teichwirtschaft Wermsdorf und der AVMM vor Jahren eine Interessengemeinschaft gegründet.

[image:phpScJmgO20090923165154.jpg]

Mit wachsendem Erfolg: „Allein aus dem Markkleeberger See werden jährlich ohne Zufüttern 150 bis 200 Kilogramm Fisch, darunter prächtige Barsche, Hechte und Große Maränen mit einer Länge von bis zu 50 Zentimetern geholt“, berichtete Friedrich Richter, Geschäftsführer des AV Leipzig. Langfristig sollen in den Seen aber auch Berufsfischer aktiv werden, Kleine Maränen fangen und vermarkten. Denn der Süßwasserfisch aus der Familie der Forellen komme laut Richter am besten mit den nährstoffarmen Gewässern klar. Für dieses Ziel werden jährlich mehr als 10.000 Euro in den Fischbestand investiert. Doch noch müssen sich die Berufsfischer gedulden, die Ausbeute ist zu gering.

Kopfzerbrechen bereitet Richter aber ein altes Problem: „Es ist paradox, selbst wenn ein hiesiger Fischer gut Kleine Maränen fängt, muss er derzeit nach Mecklenburg verkaufen, weil in unserer Region der Absatz fehlt.“ 2007 hatte der AV aus diesem Grund das Fischereifest initiiert. Außerdem bedauert Richter, dass aktuell kein Fischereistandort am Cospudener See in Planung ist: „Gespräche mit Oberbürgermeister Bernd Klose sind bisher ergebnislos verlaufen.“ Indes: Die respektable Nachfrage des Wochenendes und die Fangergebnisse der Rutenangler lassen nicht nur Richter hoffen.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem „Musikalischen Forellen-Menü“ laden das Consortium Vocale und das Laetitia-Quartett für den morgigen Sonntag ins Weiße Haus im Agra-Park Markkleeberg ein.

22.09.2009

Es musizieren So Na Ri, Hiroko Tatsumi und Albrecht Hartmann.

Ingolf Rosendahl

22.09.2009

Markkleeberg. Das Sportgymnasium Leipzig kletterte gestern beim Finale des Mitgas-Schüler-Raftings 2009 ganz hoch aufs Treppchen. Im Kanupark waren 16 Schülerteams des Landkreises und der Stadt Leipzig gegeneinander angetreten.

18.09.2009
Anzeige