Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Gewerbepark Frankenheim feiert 25. Geburtstag
Region Markkleeberg Gewerbepark Frankenheim feiert 25. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 19.05.2017
Im Gewerbegebiet Frankenheim haben sich 48 Unternehmen angesiedelt, die 800 Menschen Arbeit bietet. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Markranstädt

In Markranstädt geht es am Wochenende Schlag auf Schlag: Am Samstag wird das 5. Promenadenfest am Westufer des Kulkwitzer Sees gefeiert (die LVZ berichtete), am Sonntag das 25-jährige Bestehen des Gewerbeparks Frankenheim. Zwischen 10 und 18 Uhr laden die Unternehmer unter dem Motto „25 Jahre Gewerbepark Frankenheim – ein Vierteljahrhundert erfolgreich für die Region“ ein.

Eröffnet wird das Fest am Sonntag durch Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler). Er meint: „In den vergangenen 25 Jahren hat sich das Gewerbegebiet zu einem Aushängeschild für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Markranstädt nach der Wiedervereinigung entwickelt. Es bietet viele attraktive berufliche Perspektiven.“

1992 als zweites genehmigtes Gewerbegebiet im Landkreis Leipzig gegründet, haben sich laut Stadt mittlerweile 48 Unternehmen angesiedelt, die 800 Menschen einen Arbeitsplatz geben. Rund 500 000 Euro fließen jährlich an Gewerbesteuern aus Frankenheim ins Stadtsäckel. Zu den Firmen der ersten Stunde und jetzt bei der Festvorbereitung besonders engagiert, zählen Frank Fahrzeugbau GmbH, GKW Glaskontor Leipzig GmbH, Sto SE & Co. KG a.A., Autolack Petzold GmbH, Karo Holzbau GmbH, Kutter GmbH & Co. KG, Bituleit Verkehrs, Leit- und Sicherheitstechnik GmbH, Eurovia Verkehrsbauunion GmbH sowie Buderus.

Wie die Stadt mitteilte, machen diese am Sonntag Werbung in eigener Sache. Schüler aber auch Erwachsene haben die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. Sie können sich über Ausbildungsberufe und berufliche Perspektiven in den verschiedenen Firmen informieren.

Es gibt aber auch ein buntes Programm: Auf Oldtimerfans wartet ab zirka 10.15 Uhr ein Highlight beim Gewerbepark-Jubiläum. Die 17. Via Regia Classic wird für gut eine Stunde Station machen, die Teilnehmer ihre Schmuckstücke aus längst vergangener Zeit präsentieren.

Auf dem zentralen Festgelände bei Buderus laden darüber hinaus Attraktionen zum Mitmachen oder Anschauen ein. So können sich Jung und Alt beim Fette-Reifen-Rennen im Radfahren, die Allerkleinsten mit dem Laufrad messen. Des Weiteren sind ein Überschlagssimulator, Menschenkicker und die obligatorische Hüpfburg vor Ort.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Professor Dieter Bormann, Fraktionschef der Linken, plauderte im Stadtrat am Mittwochabend aus, was die Stadtverwaltung offensichtlich noch unter der Decke halten wollte: Das Projekt Hausboote auf dem Cospudener See ist gescheitert, Investor Thomas Recknagel vor Wochen abgesprungen.

22.05.2017

Die Dresdner Ministerien für Wirtschaft und Kultus sowie die Landesagentur für Arbeit haben die im Ortsteil Zöbigker ansässige Firma Holl jetzt für ihr Engagement bei der größten sächsischen Berufsorientierungsinitiative „Schau rein!“ geehrt.

18.05.2017

Fünf Freunde, fünf Oldtimer und ein großes Ziel: Von Leipzig ans Matterhorn. Hin und zurück. 2000 Kilometer in neun Tagen. Mit dem Auto kein Problem. Aber mit Simsonrollern (SR 2) der Baujahre um 1960. Ist das zu schaffen?

17.05.2017
Anzeige