Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Großparkplatz Störmthal-Süd ab Mitte August für Seebesucher nutzbar
Region Markkleeberg Großparkplatz Störmthal-Süd ab Mitte August für Seebesucher nutzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 15.07.2016
Nur noch der Randstreifen muss asphaltiert werden: Ab Mitte August soll der Parkplatz Störmthal-Süd nutzbar sein, Restarbeiten ziehen sich bis in den Herbst. Quelle: André Kempner
Anzeige
Grosspösna

Am Störmthaler See nimmt der neue Großparkplatz für die Besucher Gestalt an. Seit Dienstag wird die Fläche asphaltiert, Mitte August sollen die insgesamt 123 Stellplätze, davon vier barrierefreie, nutzbar sein.

Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) erinnerte am Donnerstag an die lange Vorgeschichte des Parkplatzes. Schon 2001 habe es erste Überlegungen dazu gegeben, 2004 seien die Planer beauftragt worden. Damals sei noch davon ausgegangen worden, dass der Platz an der südlichen Einfahrt nach Störmthal nahe dem Aussichtspunkt zusammen mit der Ortsumfahrung gebaut werden könne, erzählte sie. Bekanntlich kam es anders, weil plötzlich ein Bebauungsplan für die Stellflächen vorgeschrieben wurde.

Alles verzögerte sich, der Parkplatz-Bau musste nach der Umgehungsstraße eingetaktet werden . Immerhin entwässere aber ein Streifen der Ortsumfahrung über das System des Parkplatzes, so Planer Rüdiger Renno.

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) übernahm die Pläne als Teil der erweiterten Tagebausanierung in die vom Freistaat geförderten so genannte Paragraf-Vier-Maßnahmen, gab 75 Prozent zu den rund 350 000 Euro der Bau- und Planungskosten. Den Eigenanteil sowie frühere Planungskosten von 40 000 extra musste die Gemeinde zahlen.

Sie lässt sich damit ihr Ziel, die Autos der Seebesucher möglichst aus Störmthal herauszuhalten, einiges kosten. Zudem werden aktuell beim Bau der Ortsdurchfahrt Störmthal noch wenige einzelne Stellflächen gebaut. Außerhalb dieser ausgewiesenen Flächen werden künftig Parken in Störmthal verboten sein, kündigte Lantzsch an. Dafür gebe es ja den großen, von Espenhain und der Autobahn 38 aus gut erreichbaren Parkplatz Störmthal-Süd. Der solle über kurz oder lang auch bewirtschaftet werden.

Neben drei Bussen werden auf dem Parkplatz künftig auch E-Autos an eigenen Ladestationen Platz finden. Die Vorbereitungen dafür wie Elektroanschlüsse und Leerrohre seien schon eingebaut, so Lantzsch. Ob das Laden über eine Zapfsäule oder über Induktionsschleifen im Boden stattfindet, müsse aber noch geklärt werden.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Urzeitliche Erlebnisse können Ferienkinder noch bis Sonntag am Bergbau-Technik-Park machen: Mit der Zwille jagen, mit Pfeil und Bogen auf Gummitiere schießen, Pflanzen erkennen, mit den Füßen angeln und Spuren lesen steht auf dem Programm des Erlebnis-Parcours, der am Park Station macht.

18.10.2016

Frischer Wind und Farbe fürs „Sportlerheim Am Eichholz“: Voraussichtlich am Samstag, den 23. Juli, wird Heiko Zierold die Gaststätte im Eichholz-Stadion nach rund dreiwöchiger Pause wiedereröffnen. Seit Anfang des Monats hat der neue Pächter die Schlüssel und steckt jetzt mitten in der Renovierung.

14.07.2016

Handgreiflich wurde Montag am Markkleeberger See ein Mann, der beim Durchwühlen der Badesachen gefasst worden war. Laut Polizei griff der Mann seine Häscher an, streifte dann bis auf die Badehose seine Sachen ab, rannte vor der Polizei davon, floh auf ein verwildertes Grundstück und stieß auf der Flucht noch zwei Kleinkinder brutal beiseite.

13.07.2016
Anzeige