Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Großpösna für Schutz von Uferschwalben ausgezeichnet
Region Markkleeberg Großpösna für Schutz von Uferschwalben ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 03.06.2017
Ina Ebert (r.) vom Nabu-Landesverband übergibt Großpösnas Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch die Plakette, die erstmals für Uferschwalben ausgereicht wird. Quelle: Foto: Andre Kempner
Anzeige
Großpösna

„Hier sind Schwalben willkommen“, heißt es jetzt auch öffentlich sichtbar am Gemeindeamt von Großpösna. Die Verwaltung war am Freitagmorgen vom sächsischen Landesverband des Naturschutzbundes für ihre Bemühungen zum Uferschwalbenschutz am Störmthaler See mit der begehrten Plakette ausgezeichnet worden.

„Großpösna erhält die erste Plakette in Sachsen für den Uferschwalbenschutz“, freute sich Ina Ebert vom Nabu bei der Übergabe. Sonst gehe es meist um die Förderung von Rauch- oder Mehlschwalben, „unsere üblichen Siedlungsmitbewohner“, erläuterte Ebert.

Wie berichtet, kümmert sich die Gemeinde mit Unterstützung des Kreises an der Südseite des Störmthaler Sees nahe dem Badestrand von Dreiskau-Muckern besonders um die letzte Uferkolonie von Uferschwalben am See. Mit einer speziellen Beschilderung werden die Besucher auf die Besonderheiten der Kolonie, die von Land aus nicht zu erkunden ist, hingewiesen. Stachlige Gewächse an einem nahen Weg sollen die Besucher lenken, ihnen den Weg zum geschützten Uferbereich versperren. Problem: „Es wurden schon wieder einige Gewächse herausgerissen“, ärgerte sich Lantzsch. „Wir werden nachpflanzen müssen.“

Der Artenschutz am See sei nicht einfach, aber möglich, sagte sie. Aktuell werde gerade versucht, einen dauerhaften Ausweichstandort für Wechselkröten am See zu finden. Ebert betonte, wie wichtig es sei, Tourismus und Naturschutz ausgewogen zu entwickeln.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Festnahme eines 70-jährigen Rentners in Zwenkau ist Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Mann erlassen worden. Am Donnerstagabend hatte er mit einer scharfen Pistole aus dem Fenster seiner Wohnung geschossen. Die Polizei fand bei ihm insgesamt vier Waffen samt Munition.

02.06.2017

Nach einem Jahr Bauzeit ist am Donnerstag der neue Anbau der Alloheim-Seniorenresidenz am Pegauer Platz in Zwenkau übergeben worden. Sechs Jahre nach der Eröffnung verfügt das Haus nun über insgesamt 127 Betten, 26 sind mit dem rund 2,5 Millionen Euro teuren Anbau ausschließlich in Einzelzimmern hinzugekommen.

02.06.2017

Über den „Gösel-Canyon“ am Störmthaler See soll ab Anfang Juli die erste überdachte Brücke der Region führen. Seit dieser Woche wird das Bauwerk montiert.

02.06.2017
Anzeige