Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großpösna schafft Platz für Flüchtlingsunterkunft

Früheres Pflanzenschutzamt abgerissen Großpösna schafft Platz für Flüchtlingsunterkunft

In Markranstädt wird lamentiert, in Großpösna gehandelt: Bis zum Monatsende soll dort das alte Pflanzenschutzamt angerissen sein, um Platz für eine vorübergehende Containerunterkunft für Flüchtlinge zu schaffen.

Am Ortszentrum Großpösna wurde der geplante Abriss des alten Pflanzenschutzamtes vorgezogen, um Platz für die Containerunterkunft zu schaffen.

Quelle: Kempner

GroSSpösna/Markranstädt. Derweil in Markranstädt Bürgermeister Jens Spiske (FWM) auch am Dienstag noch den Kreis für die Umnutzung des Hotels Gutenberg als Flüchtlingsheim verantwortlich machte, ihm etwa mangelnde Dialogbereitschaft vorwirft und Fragen zum Brandschutz aufmacht, wird in Großpösna ganz ruhig Platz für Flüchtlinge geschaffen: Am Dienstag ging der Abriss des ehemaligen Pflanzenschutzamtes am Ortszentrum weiter, wo eine Containerunterkunft für rund 100 Flüchtlinge geplant ist. Und am Mittwoch soll es von 18.30 bis 20 Uhr eine weitere Fragestunde im Kreuzgewölbe des Bürger- und Vereinshauses zur geplanten Unterbringung geben.

Zwei Fragerunden dazu hätten bereits stattgefunden, so Hauptamtsleiter Daniel Strobel, der auch Mitglied im „Großpösnaer Bürgerbündnis für Toleranz“ ist. Ziel sei es weniger, sofort Antworten zu haben, sondern zunächst einmal die Fragen zu kennen, um sich auch als Bürgerbündnis und Verwaltung damit auseinandersetzen und um Antworten bemühen zu können.

Um Aufklärung in alle Richtungen ist das Bündnis bemüht. Es hat eine Themenreihe zu Flüchtlingen und Migration ins Leben gerufen, um die Einwohner zu informieren. Da geht es am 19. Januar im Kirchgemeindehaus ab 19 Uhr um eine „Willkommensinitiative“ und die Frage, wie man ab März den Geflüchteten begegnet. Am 2. Februar ist ab 18 Uhr eine Führung durch die Ausstellung des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig zum „Einwanderungsland Deutschland“ vorgesehen. Und am 4. Februar erzählt ab 18.30 Uhr im Bürger- und Vereinshaus der Leiter einer Gemeinschaftsunterkunft, wie ein solches Heim funktioniert, wie die Asylverfahren laufen, welche Leistungen Asylbewerber erhalten.

Weitere Veranstaltungen zum Islam selber, zu den Gründen für den Flüchtlingsstrom und zu kulturellen Unterschieden sind in Vorbereitung. Dabei sollen auch schon länger in Deutschland lebende Migranten zu Wort kommen. „Wir versuchen, so transparent wie möglich mit allen Fragen umzugehen“, erklärt Strobel den Großpösnaer Weg durch die Asylproblematik.

Dazu gehört am 11. Februar ab 18.30 Uhr auch eine Infoveranstaltung im Bürger- und Vereinshaus zur Unterbringung der Flüchtlinge. An der würden auch Landrat Henry Graichen, der Landtagsabgeordnete Svend Gunnar Kirmes und Polizeipräsident Bernd Merbitz teilnehmen, verspricht das Bürgerbündnis.

Der Abriss des alten Pflanzenschutzamtes jetzt hätte sowieso irgendwann stattgefunden, stellte am Dienstag Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) klar. Denn die Gemeinde wolle das Gelände gegenüber vom Pösna Park mit Investoren beplanen, unter anderem sei ein Mehrgenerationenprojekt mit altergerechten, barrierefreien Wohnungen vorgesehen. Das benötige aber noch einge Zeit, unter anderem müsse der Flächennutzungsplan überarbeitet werden. Vorgezogen worden sei der Abriss, um schnell Platz für die Flüchtlinge zu schaffen. Der Mietvertrag für das Gelände laufe vorerst über fünf Jahre, „unsere Planungen für das Areal gehen derweil ganz normal weiter“, sagte sie.

Von Jörg ter Vehn

Großpösna Rittergut 51.268377903857 12.502064434393
Großpösna Rittergut
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr