Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grundstein für Lagovida gelegt - Urlaub mit garantiertem Seeblick

Grundstein für Lagovida gelegt - Urlaub mit garantiertem Seeblick

Großpösna. Für das Ferienresort mit dem schwungvollen Namen Lagovida, in dem alle Unterkünfte garantierten Seeblick haben, ist gestern mit viel Prominenz am Störmthaler See der Grundstein gelegt worden.

Ein schwungvoller Ruck, dann hatten Staatsminister Sven Morlok, die Investoren Rüdiger Renno, Andreas Hipp und Martin Geisendörfer mit Hilfe der weiteren prominenten Gäste gestern Nachmittag das Geheimnis gelüftet: Lagovida heißt das neue Ferienresort am Störmthaler See, das schon im nächsten Sommer öffnen soll. Wie berichtet, entsteht auf der Magdeborner Halbinsel im Süden des Störmthaler Sees ein Hafen mit Hotel, Restaurant und verschiedenen Ferienhäusern - alle Unterkünfte hätten garantiert einen Blick auf den Störmthaler See, betonte der Geschäftsführer der Lagovida, Markus Ludewig, eine der Besonderheiten der Anlage.

Architekt Rüdiger Renno, der mit seinem "Denk"-Partner Andreas Hipp die Anlage entwickelte, betonte die Vorzüge Ludewigs (34). Dieser stamme aus der Region, habe eine Zeit lang im Ausland verbracht, zuletzt im Steigenberger in Frankfurt gearbeitet. Lagovida will sich von Ausstattung, und Service im Bereich von vier bis fünf Sternen ansiedeln.

Minister Morlok betonte in seinem Grußwort, dass die öffentliche Hand nur die Rahmenbedingungen wie die Infrastruktur schaffen könne, dann müssten private Investoren handeln. Das sei hier gelungen. Der Freistaat unterstützt das Vorhaben direkt mit 4,5 Millionen Euro bei einer Gesamtinvestition von 13,5 Millionen Euro.

Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) erinnerte an den langen Weg von der ersten Skizze der Anklage, die ihr Renno vor vier Jahren vorgelegt habe. Die Gemeinde habe da die Halbinsel schon geplant gehabt, aber letztlich Rennos Pläne für noch besser empfunden. Umplanung, Fördermittel-anträge, Abstimmung mit der Tagebausanierung, Artenschutz - bildreich erinnerte Lantzsch an den mitunter nervenaufreibenden Weg und die "Zitterpartie" um die Realisierung. Allein rund sechs Millionen Euro habe etwa die Erschließung der Halbinsel gekostet, die über Espenhain erfolgt. 4,6 Millionen gab es als Fördermittel dafür, den Rest zahlte die gut 5000 Einwohner große Gemeinde Großpösna. Wie berichtet, hofft Lantzsch das Geld über die weitere Entwicklung der Halbinsel und den Verkauf der Grundstücke wieder hereinzubekommen.

Der Erste Beigeordnete des Landkreises Leipzig, Wolfgang Klinger, glaubt fest an den Erfolg des Resorts. Erstens habe die gute Auslastung des Ferienparks Auenhain am benachbarten Markkleeberger See gezeigt, dass ein Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden ist. Zweitens habe Renno schon beim Bau des Freizeitparks Belantis das richtige Händchen bewiesen.

 

 

Das Ferienresort in Zahlen

Auf einer Fläche von 18 Hektar wird mit einer Investitionssumme von 13,5 Millionen Euro das maritime Ferienresort im vier bis fünf Sterne-Bereich gebaut. Im Hafenhotel entstehen 36 Doppelzimmer, ein Restaurant mit 160 Sitzplätzen und weiteren 120 im Freisitz. Sieben Doppelhäuser im Hafen bieten Platz für 14 Ferienwohnungen mit eigenem Bootsanlegesteg. In sechs Dünenhäusern mit eigenem Strand laden 23 Ferienwohnungen ein. Im Wohnmobilhafen warten 90 terrassierte grüne Stellplätze mit eigenem Trink-, Schmutzwasser- und Elektroanschluss auf Urlauber.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.04.2013

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr