Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Gunther Emmerlich moderiert beim nächsten Musikfest
Region Markkleeberg Gunther Emmerlich moderiert beim nächsten Musikfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.11.2017
Charmante Abende erlebten in diesem Jahr die Besucher beim 1. Neuseenland Musikfest. Jetzt startet der Vorverkauf für die zweite Auflage im nächsten Jahr, bei der auch Gunther Emmerlich einen Abend moderiert. Quelle: Kempner
Anzeige
Zwenkau

Mehr als 1500 Besucher haben in diesem Sommer beim ersten Neuseenland-Musikfest drei unvergessliche Konzertabende und einen aufregenden Familientag am Zwenkauer Hafen erlebt. Jetzt können sie sich auf die zweite Auflage der Veranstaltung Ende Juni/Anfang Juli 2018 freuen.

„Das Programm ist komplett, die meisten Künstler sind gebunden“, teilte der Musikfest-Verein mit. Am Donnerstag, den 28. Juni, werden Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ zunächst in klassischer Form, dann in einem Arrangement für Streicher und Akkordeon präsentiert. Die Solisten Yuki Manuela Janke und Uwe Steger werden vom Leipziger Symphonieorchester (LSO) unter Chefdirigent und Musikfest-Initiator Wolfgang Rögner begleitet.

Freitag, den 29. Juni, erklingen am Yachthafen bekannte Broadway-Melodien mit der südafrikanischen Sopranistin Tertia Botha, Sopranistin Monika Staszak und Bariton Christian Grygas sowie dem LSO. Die Klassiknacht am Kap werde am Samstag, den 30. Juni, von TV-Star und Sänger Gunther Emmerlich moderiert, kündigte der Musikfest-Verein an. Mit Kompositionen von Verdi, Brahms, Strauss und Lehar würden Melodien aus Oper und Operette vom LSO & Band zu hören sein.

Für den kostenlosen Familiensonntag am 1. Juli sei das 55-köpfige Blasorchester des Jungen Ensembles Berlin gewonnen worden, so der Verein. Die weiteste Anreise dazu hat der Busan Buk-gu Jungen- und Mädchenchor aus Südkorea. Dieser weilt im nächsten Jahr auf Deutschlandtournee. Der Chor werde nicht nur auf der Bühne singen, sondern bei Rundfahrten mit der MS „Santa Barbara“ die Gäste zum Einstimmen anregen, so die Veranstalter.

Der Kartenverkauf startet morgen. Tickets ab 25 Euro gibt’s im Tourist-Kontor am Kap Zwenkau, in reservix-Verkaufsstellen sowie unter www.neuseenlandmusikfest.de.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das geplante Wohngebiet Amselweg sorgt unter den Anwohnern in Großstädteln für Unruhe. Die einen fürchten Baulärm und Dreck, die anderen eine Verschärfung der ohnehin angespannten Parksituation auf dem Krähenfeld. Und dann gibt es noch Bürger, die einfach nur Interesse an einer schicken neuen Wohnung mit Aufzug und Tiefgarage haben.

29.11.2017

Groß, grün, schlank: So sieht die neue Fahrrad-Ladestation an der Mehrzweckhalle im Rittergut Großpösna aus. Zur kleinen Eröffnungsfeier am Montag kam neben Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch auch Leipzigs Umwelt- und Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal.

28.11.2017

Die Dreifelderhalle in der Städtelner Straße ist seit Jahren sanierungsbedürftig. Die Umkleiden, Duschen und Toiletten befinden sich in desolatem Zustand. Die Deckenplatten im Gang und viele Türen sind durch Vandalismus beschädigt. Die Geräteräume reichen für die Vereine vorn und hinten nicht.

28.11.2017
Anzeige