Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Hafenhaus am Zwenkauer See wird zentrale Anlaufstelle für Touristen
Region Markkleeberg Hafenhaus am Zwenkauer See wird zentrale Anlaufstelle für Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 24.08.2016
Noch acht Wochen, dann wird am Zwenkauer Hafen Einzug gefeiert: Im Erdgeschoss hat künftig das Touristkontur sein Domizil. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Zwenkau

Wenn die Mitarbeiter der Sächsischen Seebad Zwenkau (SSZ) Mitte Oktober ihre Büros im Hafenhaus beziehen, werden sie die schönsten Arbeitsplätze am Zwenkauer See haben – mit Blick auf den Yachthafen und bei guter Fernsicht auch auf das Völkerschlachtdenkmal.

„Das Haus 1 am Platz an der Mole wird mit minimalem Zeitverzug Ende September fertiggestellt, das Haus 2 erst im März 2017“, erklärte SSZ-Geschäftsführer Benedikt Kahlstadt gestern Nachmittag beim „Housewarming“ für geladene Gäste.

Den Großteil des Haus 1 wird die SSZ selbst nutzen. Im Erdgeschoss ist künftig mit dem von der SSZ privat betriebenen Touristkontur die erste Anlaufstelle für See-Besucher untergebracht „Von Tickets für die ’Santa Barbara’ bis zu Schlüsseln für Ferienwohnungen bekommen sie alles“, so Kahlstadt. Zwei Etagen höher werden die SSZ mit Reederei sowie See- und Hafenbetreibergesellschaft sitzen. Im ersten Geschoss kommen bald Gesundheitsbewusste bei Massagen, Personaltrainung und Reha-Sport auf ihre Kosten – natürlich mit Seeblick.

Während der Bauplan fürs Hafenhaus zeitlich nicht eingehalten werden kann, geht Kahlstadt bei den Baukosten von fünf Millionen Euro für das gesamte Ensemble noch immer von einer Punktlandung aus.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sportbad wird deutlich teurer als geplant: Statt 7,35 Millionen Euro veranschlagt die Stadt Markkleeberg jetzt, vier Monate vor der Fertigstellung, 7,9 Millionen Euro für den Neubau der Schwimmhalle und die Sanierung des Bahnhofs. Bauamtsleiter Klaus Hartig nannte dem Stadtrat am Mittwochabend im Großen Lindensaal eine ganze Reihe von Gründen.

19.08.2016

Das Forstrevier Neuseenland bekommt einen neuen Leiter. Forstingenieur Oliver Hering (28) werde das Revier zum 1. September von Stefan Müller übernehmen, verkündete der Leiter des Forstbezirkes, Andreas Padberg, am Mittwochabend in Markranstädt.

19.08.2016

Das Drama um den vor anderthalb Wochen verunfallten Radfahrer am Zwenkauer See hat ein schlimmes Ende genommen. Wie die LVZ von Angehörigen erfuhr, ist der 49- jährige Radfahrer am Abend nach dem Unfall im Krankenhaus Zwenkau verstorben. Für den Mann traf zu spät Hilfe ein, da der Rettungsdienst vor verschlossener Schranke stand.

18.08.2016
Anzeige