Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Haushalt 2013 endlich verabschiedet
Region Markkleeberg Haushalt 2013 endlich verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 19.05.2015

"Die Mitarbeiter sind am Limit" gab sie unumwunden zu. Auch, weil die Stadt, wie Bürgermeister Philipp Staude erklärte, auf umfängliche externe Hilfe aus Kostengründen verzichtet habe. Und der Umstellungsprozess sei noch nicht einmal abgeschlossen. So könne die Eröffnungsbilanz, für die das gesamte Anlagevermögen von A wie Auto bis Z wie Zaun erfasst und bewertet werden muss, frühestens Ende März 2014 vorliegen. Insbesondere die softwaretechnische Umsetzung der Doppik, für die in Markkleeberg fünf Teil-Haushalte mit 64 Produkten gebildet wurden, sei extrem aufwendig, sagte Beutling und bat um Verständnis.

Mit Erfolg. Denn nach bisweilen heftiger Kritik in den Vormonaten blieb es im Großen Lindensaal ruhig. Dafür offenbarten sich Verständnisprobleme, sehnte sich manch Abgeordneter nach der alten Kameralistik mit Verwaltungs- und Vermögenshaushalt und bezweifelte die von der Landesregierung gepriesene Transparenz.

Fakt ist: Der Haushalt 2013 gilt als ausgeglichen. Die ordentlichen Erträge - 35,1 Millionen Euro - halten sich mit den ordentlichen Aufwendungen - 34,8 Millionen Euro - in etwa die Waage. Für investive Maßnahmen sind 7,2 Millionen Euro eingestellt, 5,1 Millionen Euro davon für Baumaßnahmen. Aufgrund des fortgeschrittenen Jahres sind einige bereits abgeschlossen, darunter die neuen Kitas Festanger und Kuhle (zusammen 1,6 Millionen Euro). Andere wie der Ausbau der Kirschallee (400 000 Euro), die Sanierung des Sportparks "Camillo Ugi" (800 000 Euro) sind begonnen. Planungsleistungen für den Ausbau der Grundschule Großstädteln (313 000 Euro) und den Umbau des Agra-Sozialgebäudes (150 000 Euro) wurden oder werden noch vergeben.

Die erneut gesunkene Verschuldung bei hoher Investitionstätigkeit wurde positiv hervorgehoben. Die Pro-Kopf-Verschuldung lag Anfang 2012 bei 541 Euro, Anfang 2013 bei 499,61 Euro. An Gewerbesteuereinnahmen werden in diesem Jahr bedingt durch Nachzahlungen 8,4 Millionen Euro erwartet, im Vorjahr waren es 6,9 Millionen Euro. Die Hebesätze für Grund- und Gewerbesteuer werden nicht erhöht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.09.2013

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Der Jugendclub in Großpösna hat einen neuen Leiter. Vor wenigen Wochen hat Roberto Weber das "No Name" unter Trägerschaft des gleichnamigen Vereins sozusagen übernommen und schon erste Pläne geschmiedet.

19.05.2015

Rund achteinhalb Monate vor der Kommunalwahl im Mai 2014 geht die Freie Wählergemeinschaft "Gemeinsam für Zwenkau" jetzt in die Offensive. Die mit vier Abgeordneten im Stadtrat vertretene Fraktion will mit gleich vier Anträgen die aus ihrer Sicht ins Stocken geratene Stadt- und Seeentwicklung vorantreiben.

19.05.2015

Samstagnachmittag im Agra-Park: Multikulturelles Sommerfest, die Sonne lacht, kleine Fußballer toben über den Rasen, von der Bühne klingt Live-Musik, beim Italiener wird Eis geschleckt.

19.05.2015
Anzeige