Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Hip Hop und Jazz-Dance bis zum Muskelkater
Region Markkleeberg Hip Hop und Jazz-Dance bis zum Muskelkater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 19.05.2015
Tanzlehrer Luh ist beim Tanzfest wieder als Trainer dabei. Quelle: André Kempner

Für Sonnabend, 8. November, haben vier bekannte Tanzlehrer zugesagt, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Welt von Hip Hop, Jazz-Dance und lateinamerikanischen Rhythmen entführen.

Eine von ihnen ist die Brasilianerin Neide Widera, die ihr lateinamerikanisches Temperament Kindern im Alter von acht bis elf Jahren näher bringen will. Bei ihr steht eine Mischung verschiedener Tanzelemente auf dem Stundenplan. Vielen aus Großpösna dürfte sie bekannt vorkommen: Widera bietet Zumba im Kuhstall an.

Das Training der Jugendlichen von zwölf bis 15 Jahren übernimmt Susan Schneider, die ihr Können im Bereich Hip Hop zu aktuellen Liedern aus den Charts vermittelt. Den Hip-Hop-Workshop für die erwachsenen Tänzer leitet der aus dem Fernsehen bekannte Le Ung Hoang (Luh), Haupttänzer in der Serie "Alles was zählt" und erfolgreicher internationaler Tanzlehrer. Wer hingegen Jazz-Dance bevorzugt, wird von Pascha Darouishe unter die Fittiche genommen. "Er kombiniert Elemente des Jazz-Dance mit gefühlvollem Lyrical-Jazz", erklärt Carmen Liebscher vom Kuhstall. Auch mit ihm stehe ein Kenner der Szene im Tanzsaal, immerhin habe er seine Ausbildung in der staatlich anerkannten Tanz-Akademie Minkov absolviert.

"Das Tanzfest hat sich zu einem festen Termin im Kalender der Vereine etabliert", sagt Liebscher. Bisher hätten sich rund 160 Tänzer angemeldet, darunter viele Vereine, die es jedes Jahr nach Großpösna zieht, unter anderem aus Prießnitz, Thümmlitzwalde, Grünau, Zwenkau und Borna. Und auch bei den Tanzlehrern hat sich die fast familiäre Atmosphäre herumgesprochen. So steht mit Luh zum zweiten Mal ein Trainer auf dem Parkett in Großpösna, der sonst europaweit Workshops gibt, allerdings eher in den großen Metropolen. "Für uns ist das ein großes Lob, wenn ein Profi wie er mehrmals bei uns Workshops gibt", sagt Liebscher.

Die ersten Tanzschritte des mittlerweile neunten Tanzfestes werden ab 10 Uhr im Bürger- und Vereinshaus Großpösna geprobt. Zwei Durchgänge der Kurse gibt es an dem Tag. Im Anschluss an die Workshops werten die Tanzlehrer ihre Kurse aus. Schluss ist gegen 21 Uhr. Anmeldungen sind noch per E-Mail an info@kuhstall-ev.de oder unter der Telefonnummer 034297 14010 möglich. Anmelden können sich nicht nur Vereine, sondern auch Tanzbegeisterte, die keinem Verein angehören. Gesucht sind vor allem noch Jungen. Erwachsene und Jugendliche zahlen für den Tag 15, Kinder sieben Euro. Darin enthalten ist ein Verpflegungspaket.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.10.2014
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch müssen sich die Markkleeberger in Geduld üben. Die Entscheidung, welche der vier Bewerberstädte - Frankenberg, Glauchau, Bischofswerda, Markkleeberg - von der neuen Landesregierung den Zuschlag für die Landesgartenschau 2019 erhält, wird nicht vor Dezember, wahrscheinlich sogar erst Anfang 2015 fallen.

19.05.2015

Mit der Weihe der neuen Orgel in der Martin-Luther-Kirche in Markkleeberg-West wird am Sonntag das größte Orgelbauvorhaben der vergangenen zehn Jahre in der Region Leipzig gekrönt.

19.05.2015

Böhlen, Rötha und Espenhain wollen nächstes Jahr Hochzeit feiern. Eine Liebesheirat wird es bei 9,1 Millionen Euro Schulden, die Rötha (5,7) und Espenhain (3,4) mitbringen, nicht, eher eine regionalplanerisch gestiftete Vernunftehe.

19.05.2015
Anzeige