Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Historienfans erinnern an die Leipziger Völkerschlacht von 1813

Wochenendtipp Historienfans erinnern an die Leipziger Völkerschlacht von 1813

Etwa 700 Uniformierte aus sechs europäischen Ländern werden am Wochenende an der historischen Gefechtsdarstellung und den Biwaks anlässlich des 203. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig teilnehmen. Das kündigte gestern Michel Kothe vom Verband Jahrfeier Völkerschlacht an.

Lautstark: An der historischen Gefechtsdarstellung auf dem Mönchereiplatz werden am Samstag rund 700 Uniformierte teilnehmen.
 

Quelle: André Kempner

Markkleeberg.  Etwa 700 Uniformierte aus sechs europäischen Ländern werden am Wochenende an der historischen Gefechtsdarstellung und den Biwaks anlässlich des 203. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig teilnehmen. Das kündigte gestern Michel Kothe vom Verband Jahrfeier Völkerschlacht an. Er betonte: „Ein wichtiger Punkt unserer Veranstaltungen ist das Gedenken an die Opfer der Völkerschlacht und von Kriegen generell.“ Deshalb werde es zum Auftakt am Freitag um 18 Uhr ein Friedensgebet in der Auenkirche geben.

Höhepunkt des Spektakels dürfte aber wie jedes Jahr im Oktober die Gefechtsdarstellung anno 1813 auf dem Mönchereiplatz in der Agra sein, zu der am Samstag wieder hunderte Schaulustige erwartet werden. Diese beginnt um 14 Uhr mit einem Vorgeplänkel der uniformierten Truppen zu Fuß und zu Pferd. Um 15 Uhr startet dann der zirka anderthalbstündige Hauptteil. Historienfans können vor der Gefechtsdarstellung zwischen 13 und 14 Uhr noch Autorin Sabine Ebert treffen. Sie bittet unter freiem Himmel zu einer Signierstunde.

Außerdem laden am Samstag von 10 bis 17 Uhr die 2. Militärhistorische Sammlerbörse und ein Bauernmarkt ans Torhaus Markkleeberg. Ab 17 Uhr steigt auf dem benachbarten Biwakplatz ein Manöverball mit Live-Musik. Dizzy Spell spielen Irish Folk & More.

Günstiger ist dieses Jahr mit fünf Euro der Eintritt für die Gefechtsdarstellung und ein 50-Prozent-Rabatt für alle 1813-Museen in der Region inbegriffen. Kinder bis Zwölf sind sogar frei. Für alle kostenfrei ist der Besuch der Biwaks an den Torhäusern Dölitz und Markkleeberg.

Noch ein Tipp: Pünktlich zum 203. Jahrestag erscheint am Samstag die zweite überarbeitete und um vier Seiten erweiterte Auflage der gezeichneten Geschichte zur Zeit Napoleons. Zu haben ist das Büchlein für zehn Euro.
 

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Möncherei 51.277625 12.38358
Markkleeberg Möncherei
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

23.09.2017 - 15:12 Uhr

Mit einem 4:4-Unentschieden muss sich die U19 am Ende in einem spektakulären Spiel gegen den Niendorfer TSV zufrieden geben. Die Klauß-Elf drehte einen 0:3-Rückstand, kassierte aber in der Schlussphase den bitteren Ausgleich.

mehr