Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Im Poseidon gingen die Lichter aus
Region Markkleeberg Im Poseidon gingen die Lichter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 19.04.2018
Der Energieversorger EnviaM hat dem Sport- und Gesundheitszentrum Poseidon in der Städtelner Straße am Dienstag den Strom abgedreht. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Der Energieversorger EnviaM hat dem Sport- und Gesundheitszentrum Poseidon am Dienstag den Strom abgedreht. Hintergrund ist ein Rechtsstreit zwischen der Rainer Löhnitz Stiftung, die das Fitnesszentrum betreibt, und EnviaM. Rainer Löhnitz, Vertreter der Stiftung, der wegen des Streits um das Sport- und Erholungszentrum in Berlin-Friedrichshain in die Schlagzeilen geriet, beharrt darauf, dass EnviaM Fehler bei der Berechnung der Umsatzsteuer macht: Es sei nicht rechtens, dass die Steuer auf Umlagen für erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplung sowie auf die Abgabe zur Nutzung öffentlicher Leitungen berechnet werde, führt er auf der Webseite von Poseidon-Sport aus. Daher kürzte er seine Zahlungen Anfang 2016.

„Wir werden das bis zur letzten Instanz ausprozessieren“

Der Energieversorger weist darauf hin, dass die Umsatzsteuer auch von anderen Anbietern auf alle Bestandteile des Strompreises erhoben wird. Im Rechtsstreit mit der Stiftung ginge es um einen hohen fünfstelligen Betrag, teilte eine Sprecherin mit. Bereits im November 2016 hat der Energieversorger die Stiftung vor dem Landgericht wegen offener Stromrechnungen verklagt. Damals gewann EnviaM den Prozess, die Rainer Löhnitz Stiftung zog die eingelegte Berufung zurück. Nun will es Löhnitz noch einmal wissen: „Wir werden das bis zur letzten Instanz ausprozessieren“, sagte er. Den Vertrag mit EnviaM habe er gekündigt, er laufe Ende des Jahres aus. „Wir werden den Strom für das Poseidon zur Not mit unserem Blockheizkraftwerk selbst produzieren“, kündigte er an.

Ab Freitag dürfte der Strom im Fitnesszentrum vorerst wieder fließen. Das Landgericht Leipzig hat einem Antrag von Löhnitz´ Anwalt auf einstweilige Verfügung stattgegeben, so ein Sprecher des Gerichts am Donnerstag. EnviaM habe die vierwöchige Frist zwischen Androhung der Stromsperrung und Abdrehen nicht gewahrt, führte er aus. Löhnitz kündigte an, das Sportzentrum frühestens am Montag wieder zu öffnen. Zu Ende ist der Rechtsstreit damit aber wohl noch nicht.

Von Theresa Held

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus der traditionellen Frühjahrswanderung mit Bürgermeister Holger Schulz (CDU) wurde ein Stadtrundgang. Zum musikalischen Auftakt mit dem Harthchor am Rathaus trafen sich am Sonntag nicht nur Zwenkauer.

22.04.2018

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ist am Mittwochmorgen ein Autofahrer auf der B2 am Abzweig Böhlen (Landkreis Leipzig) mit der Leitplanke kollidiert. Der Fahrzeugführer war vor den Beamten geflohen, weil er keinen Führerschein hatte.

18.04.2018

Allein für die Linie 70 sind laut Fahrplan fast 90 Starts und Stopps pro Tag vorgesehen. Der laufende Motor stinkt jedoch den Anwohnern in der August-Bebel-Straße. Nun werden Endhaltestelle und Wartebereich verlegt.

18.04.2018
Anzeige