Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg In Dreiskau-Muckern entsteht neues Wohngebiet für 15 Einfamilienhäuser
Region Markkleeberg In Dreiskau-Muckern entsteht neues Wohngebiet für 15 Einfamilienhäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 10.11.2018
DSG-Geschäftsführer Daniel Strobel stellt am Ort des Geschehens den städtebaulichen Entwurf für das künftige Wohngebiet Muckern-Südwest vor. Es wird in zwei Abschnitten erschlossen. Quelle: Foto: Olaf Barth
Grosspösna

Eine Bauanlaufberatung hat es bereits gegeben, der Auftrag zur Erschließung ist erteilt. Dem voraus gingen entsprechende Beschlüsse im Gemeinderat. Denn dort, wo jetzt noch nahe der Straße Am Seif Grünland und Buschwerk die Szenerie bestimmen, sollen bald insgesamt 15 Einfamilienhäuser stehen. Begonnen wird im nördlichen Teil des rund 14 000 Quadratmeter großen Geländes, wo sieben Grundstücke bebaut werden können.

Investor ist die gemeindeeigene Dorf- und Seenentwicklungsgesellschaft Großpösna mbH (DSG). „Wir haben das Areal aus privater Hand erworben und wollen es jetzt als Wohnstandort entwickeln. Für die Erschließung investieren wir rund 400 000 Euro“, sagte DSG-Geschäftsführer Daniel Strobel.

Bieterverfahren für die Grundstücke

Am vergangenen Wochenende habe es für Interessenten bereits die erste Informationsveranstaltung gegeben. „Es waren viele junge Familien gekommen. Die Lage ist mit der Nähe zum See und in einem der schönsten Dörfer Sachsens ja auch ideal“, macht sich Strobel wegen der Nachfrage keine Sorgen. Zumal die Grundstücke keine „Handtücher“, sondern mit 750 bis 1250 Quadratmetern dorftypisch bemessen seien. Die Grundstücke werden im Bieterverfahren ab einem Mindestpreis von 150 Euro je Quadratmeter vergeben.

Generell soll der Charme des Dorfes erhalten bleiben, weshalb die Ortsgestaltungskonzeption den Häuslebauern auch einige Vorschriften macht. Flachdächer zum Beispiel sind verboten.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Zuge des Baus der Autobahn 72 wird an diesem Wochenende die Brücke über die B 95 abgerissen und die Bundesstraße in diesem Bereich voll gesperrt. Das seltene Spektakel begann am Freitag problemlos. Die ausgeschilderten Umleitungen funktionierten bis zum Beginn des Berufsverkehrs.

10.11.2018

Der Abriss der Brücke über die B 95 an der Anschlussstelle Böhlen/Zwenkau ist am Freitag angelaufen. Das Bauwerk weicht der künftigen Autobahn 72. Wegen der Arbeiten ist die Bundesstraße bis Montag voll gesperrt. Hier und da kam es zu Staus.

09.11.2018

Die teils noch auf Kupferkabeln beruhende Vectoring-Technik der Deutschen Telekom ist den Großpösnaern zu langsam. Die Kommunalpolitiker wollen ihren Bewohnern Glasfaser bis in jedes Haus bringen und befürworten dafür die Auftragsvergabe an ein Privatunternehmen.

12.11.2018