Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg In Markkleeberg dreht sich das Karussell der Träume
Region Markkleeberg In Markkleeberg dreht sich das Karussell der Träume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 07.05.2018
Falk Hartig und Henrik Wahlstadt (von links) bereiten sich mit Helfern und Unterstützern aufs Stadtfest und die Sieben-Seen-Wanderung vor. Quelle: Andre Kempner
Markkleeberg

Ein ganzes Wochenende lang dreht sich in Markkleeberg zum 27. Stadtfest das Karussell der Träume. Ein breit gefächertes Programm mit vielen Angeboten für die ganze Familie spricht in diesem Jahr ganz besonders die jugendlichen Besucher an.

„In diesem Jahr verzeichnen wir die stärkste Beteiligung der Markkleeberger Vereine im Vergleich aller Stadtfeste“, betont Kulturamtsleiter Falk Hartig. Die Arbeitsgemeinschaft der Markkleeberger Sportvereine lädt zum Stadtsportfest, unter anderem mit Volleyball- und Fußballturnier, ein.

Musikalisch bleiben keine Wünsche offen. Newcomerbands wie „Rockensemble“, die „Cantina Band“ und „5Raumfenster“, das sind fünf Bornaer Jungs, die 2017 zur beliebtesten Nachwuchsband Sachsens gekürt worden sind, rocken am Sonntag ab 13.30 die Bühne auf dem Rathausplatz.

Pussycat, der Top-Act aus den Niederlanden, feierte in den Siebzigern die größten Erfolge und bringt die Superhits aus dieser Zeit am Sonntag ab 15 Uhr mit ins Festzelt auf dem Festanger.

Gute Laune garantiert Wolfgang Ziegler, Musiker durch und durch, am Samstag ab 16 Uhr auf der Bühne am Rathausplatz. Er ist seit mehr als 50 Jahren im Geschäft und verdankt seinem Hit „Verdammt“ aus dem Jahr 1987 seinen großen Durchbruch. Wenn Markkleebergs Pressesprecher Daniel Kreusch verspricht, das Stadtfest werde ganz sicher „verdammt gut“, zitiert er keinen geringeren als den Sänger.

Die Händlermeile, der beliebte Blumenmarkt für Gartenträumer, die Markkleeberger Freizeitmesse für Reisefreudige sowie die Kinder- und Familienwiese laden zum Bummeln und Verweilen ein. Brenzlig wird es am Samstag nach dem spektakulären Höhenfeuerwerk um 22.30 Uhr auf dem Festanger, wenn auf der Bühne am Rathausplatz tollkühne Piraten brennende Degen zur Feuershow „Fluch der Karibik“ durch die Luft wirbeln. Das komplette Festprogramm gibt es online unter www.kalender.markkleeberg.de.

Sieben-Seen-Wanderung erwartet neuen Teilnehmerrekord

Eingebunden ins Geschehen rund ums Stadtfest machen sich am Freitag Nachmittag die ersten von mehr als 6500 Teilnehmern der Sieben-Seen-Wanderung auf die Socken. Henrik Wahlstadt, Vorsitzender der Sportfreunde Neuseenland und seit 2012 Chefveranstalter, registrierte mit seinem Team schon zwei Wochen vor dem Event 1000 Anmeldungen mehr als im Vorjahr. „Den Hauptzuwachs verbuchen wir bei den thematischen Touren. Die Teilnehmer möchten nicht nur wandern, sondern auch etwas lernen und sich unterhalten lassen.“ Die längste XXL-Neuseenland Tour über 108 Kilometer ist, wie viele andere, längst ausgebucht. Eine irrsinnige Entwicklung, staunt Wahlstadt selbst.

Straßensperrungen rund um das Stadtfest

Folgende Straßensperrungen hat die Stadt rund um das Spektakel angeordnet: Die Rathausstraße zwischen Rathausplatz und Hauptstraße ist bis Montag 16 Uhr dicht, dazu werden Samstag und Sonntag Alt Oetzsch (für Anwohner Einfahrt und Parken frei), Am Festanger, Mönchereistraße, Raschwitzer Straße zwischen Alt-Oetzsch und Gartenstraße, die Gartenstraße bis nach dem Start der 7-Seen-Wanderung. An diesen Tagen wird die Zufahrt zum Parkplatz Mönchereistraße / Raschwitzer Straße und zu den Stellplätzen in der Mönchereistraße über die Gartenstraße geöffnet.

Infolge der Massenstarts der 7-Seen-Wanderung kommt es am Freitag auf der Seenallee, auf der Hauptstraße/ Einmündung Zöbigkerstraße und im Ziegeleiweg zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen: 16.45 bis 17.15 Uhr: Seenallee, Höhe An der Koppel, 18.30 bis 19.30 Uhr: Ziegeleiweg, Höhe Equipagenweg, 17.45 bis 18.45 Uhr: Hauptstraße/ Einmündung Zöbigkerstraße. Alle drei Überquerungsstellen werden durch die Polizei abgesichert.

Die Stadt Markkleeberg bittet im Namen der Veranstalter für die Sperrungen und Verkehrseinschränkungen um Verständnis. Sie sind für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zwingend notwendig und ermöglichen den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt.

Parken ist auf dem Mönchereiplatz möglich

Die Stadtverwaltung Markkleeberg stellt für die Besucherinnen und Besucher des Stadtfestes und der Sieben-Seen-Wanderung, die mit dem Auto anreisen, den großen Parkplatz auf dem Mönchereiplatz im Agra- Parkgelände, abzweigend von der Mönchereistraße, kostenpflichtig für drei Euro pro Tag zur Verfügung. Von dort aus führen 700 Meter verkehrsfreier Fußweg bis zum Veranstaltungsgelände rund um den Rathausplatz. Der Parkplatz ist über die Route Seenallee – Kirchstraße – Mönchereistraße erreichbar. Der Weg ist ausgeschildert.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Urban Gardening liegt im Trend. In Markkleeberg verwirklichen sich Hobbygärtner in acht-Quadratmeter-Beeten. Ihnen ist der Balkon zu klein und ein Kleingarten zu groß.

03.05.2018

Über Projekte, die in diesem Jahr kofinanziert werden, wurde auf der Haushaltskonferenz des Grünen Ringes beschlossen. Unter anderem wird eine Machbarkeitsstudie für den seit langem geplanten Radweg Böhlen-Zwenkau sowie Schautafeln und ein Rastplatz an der Weißen Elster finanziert.

03.05.2018

Der noch junge Störmthaler See ist zu Sachsens Lieblingssee des Jahres 2017 gekürt worden. Deutschlandweit reichte es noch zum beachtlichen fünften Platz. Der Markkleeberger See kommt sachsenweit auf Platz zwei.

02.05.2018