Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Jena – Markkleeberg in vier Tagen
Region Markkleeberg Jena – Markkleeberg in vier Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 20.10.2011
Dem Ziel ganz nah: Torhaus-Vereinspräsident Wolfgang Gerlach (rechts) winkt den Teilnehmern des Marsches in Markkleeberg zu. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Die Truppe, zu der ein Franzose, vier Belgier und sieben Deutsche gehören, hatte sich am Sonntag in Vierzehnheiligen bei Jena auf den Weg gemacht. Ihrem Ziel Markkleeberg haben sie sich in vier Etappen über Tautenburg, Osterfeld und Großgörschen genähert. „Dank einiger Abkürzungen sind das etwa 95 Kilometer,“, erklärte der für den Marsch verantwortliche Colin Schneider.

Der 30-jährige Leipziger schlug wie seine Mitstreiter, geschafft, aber durchaus zufrieden, in der Feldschmiede auf dem Biwakplatz sein Nachtlager auf: „Wir möchten der Öffentlichkeit die Geschichte näherbringen. Deshalb haben wir uns für diese Route entschieden. Sie erinnert an die Schlachtfelder von Jena und Auerstedt 1806 und an die Völkerschlacht bei Leipzig 1813.“ Beeindruckt waren die Teilnehmer vom herzlichen Empfang durch die Bürgermeister der Etappenorte und berichteten begeistert von den vielen Gesprächen am Wegesrand.

„Es sind Freundschaften entstanden, aber es war nicht immer einfach“, gestand Schneider. Einige seien an ihre Leistungsgrenze gekommen. So wie der Belgier Jean-Michel Roget, der in seiner Heimat der Traditionsgruppe „Die 48. Linie“ vorsteht: „Es ist unvorstellbar, was die Menschen damals leisten mussten. Die konnten sich nach dem Marsch nicht hinlegen wie wir, die mussten in die Schlacht ziehen.“ Er habe grenzenlosen Respekt vor den napoleonischen Armeen.

Wer die Teilnehmer des Gedenkmarsches kennenlernen möchte, hat dazu am Wochenende die Gelegenheit. Zum Beispiel beim Schauexerzieren vor dem Torhaus am Samstagmittag.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf diese Ausstellung dürfen historisch Interessierte schon jetzt gespannt sein: Im Schloss Markkleeberg soll pünktlich zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht eine umfangreiche Schau über die österreichischen Truppen von 1813 eröffnet werden.

17.10.2011

Eine gute Nachricht für Musikfreunde: Im Westphalschen Haus in Markkleeberg steht seit gestern ein nagelneuer August-Förster-Konzertflügel. Nach Angaben der Stadt handelt es sich um ein Instrument der Meisterklasse – Modell 190 –, hergestellt im sächsischen Löbau.

13.10.2011

[image:phpEa1mFG20111009212940.jpg]
Markkleeberg. Treffpunkt für Jäger, Angler und Tierfreunde: 32800 Besucher ließen sich die 21. Auflage der Messe „Jagd und Angeln“ nicht entgehen.

09.10.2011
Anzeige