Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg „Jetzt kommt‘s drauf an“
Region Markkleeberg „Jetzt kommt‘s drauf an“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 03.01.2010
Anzeige
Markkleeberg

„Wir haben gigantische Veränderungen geplant, da scheint die Zahl realistisch“, verkündete er dieser Tage. Flohr meint vor allem die Erweiterung des Tourenangebotes. Zwischen zehn Kilometer für Einsteiger und 100 Kilometer für Wanderprofis ist alles möglich – rund um die Uhr und dank Zubringer per Bus und Bahn in fast alle Richtungen. Bot er im vergangenen Jahr mit der Mondscheintour erstmals etwas für Neu-Wanderer mit Hang zur Romantik, will er nun verstärkt den Nachwuchs ansprechen. Familien mit Kindern, Kita-Gruppen und sogar Teenies möchte Flohr gewinnen. Vier Monate bleiben ihm Zeit: Am 7. Mai um 18 Uhr fällt vorm Markkleeberger Rathaus der Startschuss. Die Vorbereitungen laufen längst auf Hochtouren, die Anmeldung ist seit dem ersten Januar Null Uhr im Internet frei geschalten. Noch kurz vor Weihnachten hatte Flohr die Meldebüro-Mitarbeiter aus mehreren Kommunen sowie vom Tourismusverein Leipziger Neuseenland (TVLNL) geschult und ihnen einen Leitfaden in die Hand gedrückt. „Jetzt kommt‘s drauf an. Ich bin gespannt. Auch wenn ich aus Erfahrung weiß, dass sich die Meisten erst ab März in die Listen eintragen werden“, sagt Flohr. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich ab sofort unter www.7-seen-wanderung.de informieren und registrieren oder in einem der fünf Meldebüros. Diese befinden sich im Rathaus Markkleeberg, im Kultur- und Umweltzentrum im Gutshaus Ost, in der Stickerei Strecker, Hauptstraße 58, in der Leipzig Tourist-Information, Richard-Wagner-Straße 1, sowie in der Stadt- und Touristinformation Borna, Markt 2. Zudem gibt es für ganz Eilige eine Hotline-Nummer: 0341 3533167.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganz in Weiß – so zeigt sich die Region seit Freitag. Was Kindern am letzten Ferienwochenende großes Vergnügen bereitete, bedeutete für die Straßenmeisterei Zwenkau jede Menge Arbeit.

03.01.2010

Großpösna. Neues Jahr, alte Umleitung: Die Dauerbaustelle auf der Kreisstraße K 7923 – besser bekannt als Magdeborner Straße – dauert länger als geplant.

01.01.2010

Wer öfter durch die Geschwister-Scholl-Straße in Markkleeberg-West läuft oder fährt, der konnte in den vergangenen Monaten beinah zuschauen, wie der Erweiterungsbau für die Mittelschule Etage um Etage wuchs.

30.12.2009
Anzeige