Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Karsten Schütze: "Wahnsinnsergebnis"

Karsten Schütze: "Wahnsinnsergebnis"

Die Große Kreisstadt Markkleeberg hat einen neuen Oberbürgermeister. Karsten Schütze tritt die Nachfolge von Bernd Klose (beide SPD) an. Der 46-jährige holte 67,7 Prozent der Stimmen, Mitbewerber Oliver Fritzsche (CDU) 32,3 Prozent.

Voriger Artikel
Bürgermeister fordern besseren Hochwasserschutz
Nächster Artikel
Ein Dorf aus Holz, Pappe und Stroh

Beifall für einen strahlenden Sieger: Alt-Oberbürgermeister Bernd Klose (links), die stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Petra Köpping und weitere Wegbegleiter gratulieren Karsten Schütze (Mitte) im Rathausfoyer zu seinem überragenden Erfolg.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Auch wenn viele mit Schützes Wahlsieg gerechnet hatten, dass der Abstand so deutlich ausfallen würde, überraschte doch. 19 849 Markkleeberger waren am Sonntag aufgerufen, ein neues Stadtoberhaupt zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag laut der Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses, Andrea Stübiger, bei 75,1 Prozent.

Für Schütze wurden die Minuten am Sonntagabend zu Stunden. Ab 18 Uhr wartete er mit Parteifreunden, darunter der Generalsekretär der sächsischen SPD, Dirk Panther, und die stellvertretende Landesvorsitzende Petra Köpping, im Ratskeller "Zur Linde". Nach 20 Uhr lief Schütze in den Rathausfluren nur noch auf und ab.

Halb Zehn kam Alt-OBM Klose endlich mit einem Zettel vom Wahlvorstand, um das vorläufige Endergebnis nach 17 von 20 ausgezählten Wahllokalen - die drei Briefwahllokale waren noch offen - zu verkünden. Im Gesicht ein Schmunzeln. "32 Prozent für Oliver Fritzsche, 68 Prozent für Karsten Schütze." Klose hatte noch nicht ausgesprochen, da brandete Jubel los.

"Das Ergebnis macht mich unglaublich stolz, Wahnsinn. Ich bin tief beeindruckt, weiß aber auch um die große Verantwortung. Ich sehe das Ergebnis auch als Anerkennung meiner bisherigen Leistungen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die geholfen haben. Ich hatte so unglaublich viel Unterstützung", erklärte der neue Oberbürgermeister strahlend.

Erster Gratulant war natürlich Klose, der vor drei Wochen aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand gegangen ist. "Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu diesem überzeugenden Sieg. Ich kann nicht verhehlen, dass ich froh bin, dass Du gewonnen hast", so der 65-Jährige.

Panther meinte angesichts des enttäuschenden Abschneidens der SPD bei der Bundestagswahl: "Markkleeberg ist heute der einzige Ort in Sachsen an dem wir feiern können." Schützes "fantastisches Ergebnis" sei das Resultat langjähriger Arbeit. "Bernd Klose hat Markkleeberg über viele Jahre in ein gutes Fahrwasser gebracht und damit den Boden für den heutigen Wahlsieg bereitet", so Panther.

Als guter Verlierer zeigte sich Fritzsche, der mit seiner Frau just in dem Moment das Rathaus betrat, als Schütze mit seinen Anhängern das Glas erheben wollte. Der 36-Jährige wünschte ihm "ein glückliches Händchen und Gottes Segen". Schütze bedankte sich seinerseits für "einen absolut fairen Wahlkampf", der von gegenseitigem Respekt geprägt gewesen sei. "So geht das in einer Demokratie", betonte Fritzsche. Auf die Frage, wie er sich jetzt fühle, meinte er: "Die Welt wird sich weiter drehen." Er werde sein Landtagsmandat wahrnehmen, wenn vom Wähler gewünscht gern auch über die Legislaturperiode hinaus.

Gestern wurde das von Klose verkündete vorläufige Ergebnis vom Gemeindewahlausschuss noch geringfügig korrigiert. Ohne Folgen: Der neue Markkleeberger Oberbürgermeister heißt Karsten Schütze. Sollte das Wahlergebnis nicht angefochten werden - etwaige Ansinnen sind bis dato nicht bekannt -, könnte der Gymnasiallehrer am 1. November sein Amt als Rathauschef antreten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.09.2013

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr