Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Katholische Kirchgemeinde Sankt Peter und Paul wächst gegen den Trend

Katholische Kirchgemeinde Sankt Peter und Paul wächst gegen den Trend

Auf eine lange Geschichte kann das Gotteshaus auf dem Dietrich-Bonhoeffer-Platz noch nicht verweisen. Ende März 2001 wurde die weiße Pfarrkirche geweiht, ein knappes Jahr später läuteten zum ersten Mal die Glocken.

Markkleeberg. Ungewöhnlich ist die Form: Eine Ellipse, die nach dem Entwurf der Architektin Rita Schmaderer äußerlich eine sich abwickelnde Schriftrolle symbolisieren soll. Im Inneren erlaubt sie dank zwei Brennpunkten ein petrinisches Zentrum mit dem Altar und ein paulinisches mit dem Turm – ganz im Sinne der Doppelschutzherrschaft der Apostel Peter und Paul. Gebaut wurde das markante Gotteshaus, weil der Gemeinde – übrigens von ihren Anfängen im Jahr 1947 bis 1971 eine Außenstelle der Connewitzer Pfarrei Sankt Bonifatius – der im Dezember 1979 geweihte Saal in der Pfarrgasse nicht mehr ausreichte. Denn Anfang der 90er Jahre begann die Kirchgemeinde vor allem aufgrund zahlreicher Zuzüge aus Bayern und Nordrhein-Westfalen stetig zu wachsen. Gegen den Trend. „Wir platzen aus allen Nähten. Beim Gottesdienst sind in der Regel alle 150 Plätze besetzt, zum Glück viele von Kindern“, erzählt Gemeindereferent Ansgar Hoffmann. Ohne Probleme verlaufe das Ost-West-Zusammenwachsen indes nicht. Bisweilen stünden sich einzelne Gruppen näher. „Dennoch sehe ich uns als Modell, dass die deutsche Einheit gelingen könnte“, meint Hoffmann. Er selbst hat auch eine „Mischbiografie“. In Dresden geboren, ging der heute 32-Jährige mit den Eltern 1988 nach Augsburg, um 2006 – nun mit seiner Frau – zurück nach Sachsen zu kommen. „Es gibt ein Interesse am Miteinander, am Austausch. Das macht die Arbeit spannend“, findet er. Sein „Chef“ – Pfarrer André Lommatzsch, ebenfalls aus Dresden – wurde erst im Februar dieses Jahres ins Amt eingeführt. Lommatzsch steht der Pfarrei St. Peter und Paul vor, zu der auch die Christus-König-Gemeinde Böhlen/Rötha/Espenhain sowie die Heilig-Geist-Gemeinde Zwenkau im Verbund mit der St. Hedwigsgemeinde/Pegau/Groitzsch gehören. Zusammen rund 1900 Katholiken – und das im protestantischen Mitteldeutschland. Zum Ende der Weihnachtszeit, Anfang Januar, bekommen viele von ihnen Besuch: Sternsinger klopfen an die Türen und bringen den Segen. Wer Interesse hat, der kann sich unter Telefon 0341 3580788 im Pfarramt melden.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr