Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Kerzen, Fackeln, Musik und Filme zum Fest der 25.000 Lichter
Region Markkleeberg Kerzen, Fackeln, Musik und Filme zum Fest der 25.000 Lichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 08.09.2016
Da kommt Stimmung auf: 25 000 Lichter setzten den Agra-Park und seine Sehenswürdigkeiten in Szene, viele Bands spielen.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

 Der Agra-Park wird am Samstagabend wieder im Schein tausender Kerzen erstrahlen. Die Städte Markkleeberg und Leipzig laden mit verschiedenen Vereinen und anderen Akteuren zum inzwischen traditionellen Fest der 25 000 Lichter ein. Zum Ambiente gibt es ein buntes Programm mit Museumsnacht, Stummfilmkino, Live-Musik auf vier Bühnen und Lampionumzug.

Los geht es bereits um 14.45 Uhr mit Kaffee und Kuchen am Torhaus Dölitz. Ab 17 Uhr können Kinder dort für einen Unkostenbeitrag von zwei Euro Lampions basteln. Musikalisch für Stimmung sorgt an gleicher Stelle von 17 bis 19 Uhr der Fanfarenzug Eilenburg mit einem Platzkonzert. Vor dem Deutschen Fotomuseum spielt von 17 bis 20 Uhr Leierkasten-Roland auf, können Luftballons modelliert und Zaubertricks bestaunt werden. Am Antentempel führen derweil Feenlichter auf verschlungene Wege, wartet das Familienzentrum Lichtblick bis spät in die Nacht mit Elfengeschichten auf.

Zur Museumsnacht laden von 17 bis 23 Uhr das Deutsche Fotomuseum mit einer neuen Sonderausstellung zum 150. Geburtstag des Kunstfotografen und Farbpioniers Heinrich Kühn und das Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz ein. Schüler der Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster“ unterhalten die Besucher ab 18 Uhr mit einer Kleinen Abendmusik im Musik- und Gesellschaftshaus, auf kurzem Weg erreichbar über den Agra-Wirtschaftseingang Raschwitzer Straße. Balladen spielt Eddy Soto ab 18 Uhr am Musentempel auf der Gitarre. Jazz, Swing und Latin erklingt eine Stunde später am Teich mit Ben’s Deluxe Edition.

Punkt 20 Uhr heißt es dann „Licht an!“. Kerzen, Fackeln und Lichtinstallationen machen den Agra-Park zum Lichtermeer. Erstmals wird am Weißen Haus auch das Logo des noch im Bau befindlichen Sportbades erstrahlen. Die Teelichter und Becher können sich Besucher bereits ab 17 Uhr an den beiden Agra-Eingängen in der Raschwitzer Straße, am Weißen Haus, am Schaubeet hinter der Ökoschule, an der Ecke Sommerblumenwiese/Straße am Dölitzer Holz sowie auf dem Biwakplatz am Torhaus Markkleeberg-Ost sichern. Stabfeuerzeuge sollten sie am besten mitbringen. Ebenfalls um 20 Uhr startet am Torhaus Dölitz der Lampionumzug, der diesmal um die Sommerblumenwiese führt.

Swing der Zwanziger- und Dreißigerjahre spielt die Gruppe „Swing Bell’s“ ab 20 Uhr auf der Terrasse des Weißen Hauses, bei schlechtem Wetter im Parksalon. Alljährlich einer der Highlights des Lichterfestes ist das Stummfilmkino vorm Deutschen Fotomuseum. Ab 20 Uhr laufen „The Liberty“ aus dem Jahr 1929 mit Laurel und Hardy, danach „Sherlock, junior“ von 1924 mit Buster Keaton. Natürlich werden die Schwarz-Weiß-Streifen stilecht live mit Piano und Violine begleitet. Vor dem Torhaus Dölitz spielt von 20.15 bis 22.30 Uhr die Gruppe Udo Paditz Oldies aus den Siebzigern und Achtzigern. Ab 21 Uhr wird dort noch die Bildershow „Altes Schloss in neuem Licht“ gezeigt.

Der Eintritt zum Lichterfest ist wie in den Vorjahren frei. Allerdings wird an den Ausgabestellen um Spenden gebeten. Wie die Stadt Markkleeberg informierte, möchte der Bürgerverein Pro Agra-Park mit dem Geld die Neugestaltung der Sitzmauern an der Terrasse am Großen Parkteich fortführen. Der erste Teil des Projektes sei bereits abgeschlossen. Die Bänke auf der rechten Terrassenseite laden mit neuer Holzüberspannung schon wieder zum Verweilen ein.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schlösser, Kirchen, Bahnhöfe: Mit allerlei Aktionen laden an diesem Sonntag die Hausherren und -damen beim Tag des offenen Denkmals in ihre Sehenswürdigkeiten ein.

07.09.2016

Familien, Firmen, Vereine und Kommunen, die im Südraum Leipzig investieren wollen, können ab dem heutigen Mittwoch auf neue Fördergelder hoffen. Die Leader-Region Südraum Leipzig startet den zweiten Vorhabenaufruf.

07.09.2016

„Beruf trifft Schule“ hieß es jetzt zum zweiten Mal in Zwenkau. 15 Unternehmen und Institutionen präsentierten sich im Schulzentrum, gaben Zwenkauer Gymnasiasten und Pegauer Oberschülern im 30-Minuten-Takt bei Vorträgen Einblick in ihre Arbeit.

06.09.2016
Anzeige