Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Kinderland Wachau offiziell übergeben
Region Markkleeberg Kinderland Wachau offiziell übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 19.05.2015
Für die Kinder gab es Bobby-Cars zum Einzug, für die Erwachsenen ein Glas Sekt. Quelle: Ulrike Witt

"Das Ergebnis der langen Bauzeit kann sich sehen lassen", meinte Bürgermeister Philipp Staude mit Blick auf den bereits im August 2012 fertiggestellten Neubau und den im Anschluss bis Ende März sanierten Altbau. Statt 47 Plätze stehen in Wachau nun 77 zur Verfügung - je 15 zusätzliche für Krippen- und Kindergartenkinder.

Rund 1,34 Millionen hat der Ausbau des Kinderlandes gekostet. Davon hat die Stadt allein 1,1 Millionen Euro getragen. 184000 Euro steuerte der Bund, 18000 Euro der Landkreis an Fördermitteln bei. "Ich denke dies unterstreicht, welche Bedeutung Kinder für die Stadt haben", so Staude.

Und die Wachauer Kita sei ja nur eine von drei Einrichtungen, die in diesem Jahr fertiggestellt wird. "Wir reden eben in Markkleeberg nicht nur, wir tun was", verkündete Staude selbstbewusst. Immerhin steige die Zahl der Betreuungsplätze in der Großen Kreisstadt damit in 2013 um 207 auf insgesamt 1200. "Wir sind auf den ab 1.August bestehenden gesetzlichen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz gut vorbereitet", betonte er.

Staude dankte den Eltern für ihr Verständnis, während der nicht immer ganz einfachen Baumaßnahmen, ebenso dem gesamten Kita-Team, insbesondere Hausmeister Detlef Schrader für seinen engagierten Einsatz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2013

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Gina (10) hat schon mal einen Baum gepflanzt. Lisann (9) weiß es genauer: "eine Haselnuss". Anastasia (10) kann ebenso praktische Erfahrung vorweisen und weiß: "Aus kleinen Bäume werden ganz große.

19.05.2015

Alle warten auf den Frühling - ganz besonders der Nachwuchs des noch Heimatsee-losen Yachtclubs Zwenkau. Die zwölf Segler zwischen sieben und 14 Jahren wollen endlich ihr neues Interimsrevier, den Markkleeberger See erobern.

19.05.2015

Der Winter hat der Deutschen Bahn in Markkleeberg einen Strich durch die bislang perfekte Planung gemacht: Die Arbeiten an den Brücken in der Rathaus- und der Zöbigkerstraße dauern 14 Tage länger als vorgesehen.

19.05.2015
Anzeige