Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Kindertraining in den Sommerferien bedroht
Region Markkleeberg Kindertraining in den Sommerferien bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 28.06.2015
Torsten Kühlewind mit Mitarbeiterin Larissa Kröhnert am Hafen. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Zwenkau

"Der See ist von der Größe und vom Wind ein Top-Segelrevier. Hier gäbe es die Chance, internationale Regatten auszutragen", schwärmt Kühlewind. Deshalb habe er einen Tag nach der Freigabe am 10. Mai sein Domizil am Technischen Hafen eröffnet. Inzwischen ist die Euphorie der Sorge gewichen.

"Natürlich sind auch wir vom Widerspruch des Ökolöwen gegen die Mastergenehmigung betroffen. Wir heißen zwar Seglermanufaktur, aber zur Sportbootausbildung gehört die Ausbildung auf dem Motorboot und die ist derzeit nicht möglich", erklärt Kühlewind. Da er eine Ausnahmegenehmigung für den Cospudener See habe, halte sich der wirtschaftliche Schaden noch in Grenzen. "Aber Zwenkau leidet. Gestern haben auch wir unser Motorboot auf den Cossi umgesetzt", verrät Kühlewind.

Bedroht ist auch das Kinderferientraining, das vom 27. bis 31. Juli und vom 10. bis 14. August auf dem Zwenkauer See stattfinden soll. Segeln, Paddeln, Stand-up-Paddling - die ganze Bandbreite des Wassersports sollten die Schüler in den Sommerferien erleben können. "Um deren Sicherheit zu gewährleisten, ist ein Beiboot mit Verbrennungsmotor zwingend notwendig. Steht das nicht zur Verfügung, müssen wir leider absagen", so Kühlewind.

Noch hat er Hoffnung, dass der Ökolöwe einlenkt und die erste Saison gerettet werden kann. Bis zur Klärung laufen nur Segelkurse für Erwachsene, die ohne Beiboot auskommen und aus dem Hafen paddeln können. Die mittwochs geplanten Regatten und das Training dafür am Sonntag fallen bis auf Weiteres aus. Ein fester Termin bleibt der Stammtisch donnerstags 19 Uhr am Hafen.

"Ich war mir sicher, dass wir nicht die einzige Segelschule am Zwenkauer See bleiben. Im Moment sieht es aber ganz danach aus", meint Kühlewind.

@ www. seglermanufaktur.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.06.2015
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals ist im Süden von Leipzig, nahe Markkleeberg, ein Wolf gesichtet worden. Das belegt die Aufnahme aus der Fotofalle eines Jagdpächters. Wolfs-Experten sehen keinen Grund zur Panik. Tiergatter sollten trotzdem überprüft werden.

24.06.2015

Etwa 150 Häuslebauer und Bootsbesitzer wollten am Montagabend von Landrat Gerhard Gey (CDU) im Kap Zwenkau wissen, wann sie mit ihren Booten wieder auf den See können.

26.06.2015

Einmal im Jahr treffen sich alle 125 kleinen und großen Tellschützer beim Familienfest am Ring. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, später rund um den Grill, wird mit Nachbarn und Freunden ausgiebig geschwatzt.

25.06.2015
Anzeige