Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Klar Schiff für Touren auf dem Störmthaler See
Region Markkleeberg Klar Schiff für Touren auf dem Störmthaler See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 19.05.2015
Gebaut für beide Seen: Die MS Wachau soll demnächst auch auf dem Störmthaler See Anlegestellen anfahren. Quelle: André Kempner

Die Ortsvertreter beschlossen einen Mietvertrag über zehn Jahre mit der Reederei von Wilfried Meyer. Wie berichtet, hatte diese Firma die gemeinsame Ausschreibung von Markkleeberg und Großpösna über die Personenschifffahrt auf den Seen gewonnen.

Seit dem Herbst 2012 schippert die neue, eigens auf die Schleusenmaße abgestimmt gebaute MS Wachau im Linienverkehr über den Markkleeberger See. Am Störmthaler See seien inzwischen drei der fünf geplanten Anlegestellen fertig gestellt, so Großpösnas Hauptamtsleiter Daniel Strobel. An der Kanalausfahrt, nahe Güldengossa und unterhalb des alten Aussichtspunktes südöstlich von Störmthal könne das Schiff Passagiere zu- und aussteigen lassen. Weitere Haltepunkte seien am Hafen Gruna und unterhalb des Aussichtspunktes Störmthal vorgesehen.

Im Vertrag mit der Reederei sei auch eine Betriebspflicht enthalten, so Strobel. Zwischen Anfang Mai und Mitte September müsse danach an sechs Tagen in der Woche mindestens einmal der See befahren und am Grunaer Hafen gehalten werden. Am Hafen entsteht - wie berichtet - das Ferienresort Lagovida. Geplanter Eröffnungstermin ist im Frühjahr 2014.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.10.2013
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Trendsport Triathlon findet auch in Markkleeberg immer mehr Anhänger. Seit der Radsport- und Fitnessclub (RFC) vor zwei Jahren eine Nachwuchsgruppe ins Leben gerufen hat, gibt es kein Halten mehr. Drei Mal pro Woche treffen sich Victoria, Franz und die anderen zum Radfahren, Laufen und Schwimmen.

19.05.2015

In der Siedlung "Goldene Höhe" in Markkleeberg-Ost funktioniert die Nachbarschaft noch. Das ist das Fazit einer Spendenaktion, die Regina Förster vergangene Woche gestartet hat.

19.05.2015

Wer runde Formen liebt und gern die Übersicht behält, für den gibt es ganz neue Wohnmöglichkeiten in Markkleeberg. Das mit fast 50 Metern höchste Bauwerk der Stadt, der Wasserturm, wird umgebaut.

19.05.2015
Anzeige