Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Kranzniederlegung am Ehrenmal im Equipagenweg
Region Markkleeberg Kranzniederlegung am Ehrenmal im Equipagenweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 19.05.2015
Gegen das Vergessen: Landrat Gerhard Gey (rechts) und Oberbürgermeister Karsten Schütze legen Blumen im Equipagenweg nieder. Quelle: André Kempner

"Dieser Ort steht für das dunkelste Kapitel in unserer Stadtgeschichte. Vom August 1944 bis zum April 1945 haben hier 1500 Mädchen und Frauen im Außenlager des KZ Buchenwald ums Überleben gekämpft", erinnerte Schütze. Schon ab 1941 sei an gleicher Stelle ein Zwangsarbeiterlager für die nahen Junkers-Werke gewesen. Statt gegen das Leid der Menschen zu protestieren, hätten Anwohner des Wolfswinkels sich über die Rüstungsproduktion in ihrer Siedlung beschwert. Er sehe es als Pflicht, Kontakt mit den Opfern zu halten. Deshalb freue es ihn, dass im Frühjahr die deutsche Übersetzung von "Snow Flowers" vorgestellt werden kann, dazu die Autorin und Ehrenbürgerin Zahava Stessel eingeladen ist.

In dem Buch hat Stessel ihre Erinnerungen festgehalten. Die New Yorkerin war eine der ungarischen Jüdinnen, die 1944 nach Markkleeberg deportiert wurden. Schütze kündigte an, dass "Snow Flowers" den Markkleeberger Schulen in Klassensatzstärke kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Mit Gey appellierte er: "Die Geschichte muss Erinnerung und Mahnung sein. Wir müssen gemeinsam alles dafür tun, damit so etwas in Deutschland nie wieder passieren kann."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.01.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 400 Gäste - so viele wie noch nie - kamen am Samstagnachmittag zum ersten Neujahrsempfang von Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) in den Großen Lindensaal.

19.05.2015

Keinen Zweifel ließen die Markkleeberger Stadträte am Mittwochabend, sie wollen die 8. Landesgartenschau in die Große Kreisstadt holen und sie wollen bei der Konzeption mitreden.

19.05.2015

Michael Fischer-Art ist für seine mit bunten Fantasiefiguren bemalten Fassaden bekannt, aber auch für provokante Sprüche und Ideen. Beides verbindet er jetzt in seinem neuen Buch.

19.05.2015
Anzeige