Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunst als Brücke ins Leben

Ikusa-Institut Kunst als Brücke ins Leben

„Jeder Mensch hat die Fähigkeit kreativ zu sein, jeder hat Bilder in sich. Wenn unser Denken, Fühlen und Handeln in Lebenskrisen blockiert ist, kann Kunsttherapie eine Brücke zurück ins Leben sein“, sagt Peggy Kielhorn. Die 38-jährige Markkleebergerin will die Kunsttherapie in Mitteldeutschland als eigenständige Therapieform stärker etablieren. Deshalb hat sie im vergangenen Jahr das Institut für Kunsttherapie Sachsen, kurz Ikusa, gegründet.

Kunst kann ein Ventil sein: Die Markkleebergerin Peggy Kielhorn bildet ab Juni die ersten 16 Kunsttherapeuten an ihrem Ikusa-Institut aus.

Quelle: Andre Kempner

Markkleeberg. „Jeder Mensch hat die Fähigkeit kreativ zu sein, jeder hat Bilder in sich. Wenn unser Denken, Fühlen und Handeln in Lebenskrisen blockiert ist, kann Kunsttherapie eine Brücke zurück ins Leben sein“, sagt Peggy Kielhorn. Die 38-jährige Markkleebergerin will die Kunsttherapie in Mitteldeutschland als eigenständige Therapieform stärker etablieren. Deshalb hat sie im vergangenen Jahr das Institut für Kunsttherapie Sachsen, kurz Ikusa, gegründet. Neben Einzelseminaren bietet sie ab Juni mit einem erfahrenen Team von 18 Dozenten eine selbst konzipierte, vierjährige berufsbegleitende trauma- und körperorientierte Ausbildung für Kunsttherapeuten an.

„Kunst hat mich eigentlich mein ganzes Leben begleitet. Die Kunsttherapie habe ich dann beim Pädagogik-Studium an der Universität Leipzig in einer studentischen Selbsterfahrungsgruppe kennen gelernt. Das war eine ganz wunderbare Lebensbegleitung“, sagt Kielhorn. Gerade für junge Leute sei dies eine kreative Möglichkeit, ein Ventil für Stress im Alltag zu finden. Dennoch habe sie nach dem Studium noch einige Jahre gebraucht, bis ihr klar gewesen sei, dass das ihr Berufsweg sein wird.

Die Zeit hat Kielhorn genutzt, um im Brandenburgischen selbst eine Kunsttherapieausbildung zu absolvieren. „In unserer Region gab es damals leider nichts Adäquates“, sagt die gebürtige Leipzigerin. Damit war die Idee, selbst ein Institut zu gründen, geboren. Bis zur Umsetzung dauerte es aber noch einmal. „Allein von der Ikusa-Gründung Anfang 2016 samt Anerkennung durch den Berufsverband bis zum Start des ersten Ausbildungsganges mit 16 Leuten brauchte es weit über ein Jahr“, erklärt Kielhorn.

Ein Schwerpunkt war die Suche nach passenden Räumlichkeiten. Denn noch immer hat Kielhorn kein eigenes bezahlbares Objekt im Raum Leipzig gefunden. Bis dieser Traum wahr wird, „am liebsten in Seenähe“, geht sie mit ihren Studenten „fremd“, wie sie schmunzelnd sagt. Das Kulturdenkmal Appenhof bei Dresden, das Künstlergut Prösitz bei Mutzschen und das Seminarhaus Bernbruch bei Bad Lausick seien vorerst je nach Seminarausrichtung die Unterrichtsorte.

Wer sich für die Ausbildung – Kosten 275 Euro pro Monat – interessiert, kann sich unter www.institut-ikusa.de in die Warteliste für den Start 2018 eintragen.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg 51.2748681 12.3664574
Markkleeberg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr