Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg LMBV sperrt sich gegen Segelboote mit Elektromotor
Region Markkleeberg LMBV sperrt sich gegen Segelboote mit Elektromotor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.05.2015

Das verbietet derzeit die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) als Besitzer der Wasserfläche.

Millionen von Steuergeldern wurden in den Umbau des Bergbaulochs zum See gepumpt, mit großem Trara im Ministerbeisein die Eröffnung vor wenigen Tagen gefeiert - aber vom zuständigen Landratsamt gibt es keine weitere Erlaubnis zur Nutzung des Gewässers mit motorgetriebenen Fahrzeugen.

Da der See der LMBV gehöre, müssten die Tagebaubesitzer gefragt werden bei den Anträgen, erläuterte Umweltamtsleiter Lutz Bergmann vom Landkreis Leipzig das Prozedere. Trotz Seeeröffnung habe die LMBV bislang keine weitere, über das bisherige Maß herausgehende Nutzung erlaubt, erklärte er. "Darüber sind wir sehr verwundert, das haben wir so nicht erwartet", sagte Bergmann.

Ein Spitzengespräch gestern bei Großpösnas Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch brachte kein Ergebnis. Es wurden jedoch Vorschläge zur Lösung unterbreitet, die LMBV kündigte an, kurzfristig darüber zu entscheiden. Für die erweiterte Nutzung seien noch Abstimmungen und zusätzliche Regelungen zwischen den Beteiligten erforderlich, so Sprecher Uwe Steinhuber.

Sie könne die LMBV ja verstehen, räumte Lantzsch ein. Die Krux sei, dass die 2008 geschlossene Rahmenvereinbarung zwischen LMBV und Freistaat nicht umgesetzt wurde. Wie berichtet, hatte da der Freistaat zugesagt, die Seen nach ihrer Sanierung durch die LMBV in sein Eigentum zu übernehmen. Bislang ist dies jedoch freistaatweit erst für einen See in Vorbereitung - in der Lausitz.

Sie sei traurig, dass die LMBV nicht vorab von diesen Problemen erzählt habe, sagte Lantzsch "Dann hätten wir es in unseren Vertrag über die Nutzung hineinnehmen können." Eine solche Ergänzung schlug sie gestern der LMBV vor. "Wir werden eine Lösung finden für alle Segelboote", ist sie sich sicher.

Laut Landratsamt sind bislang zehn Ausnahmegenehmigungen für motorgetriebene Boote am See in Kraft. Dazu zählen die Schiffe vom Krystallpalast, aber auch etwa das Feuerwehrboot. Bis Donnerstag lagen im Amt Anträge auf 69 weitere Motoren vor. Bergmann: "Und jeden Tag kommen neue hinzu."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.05.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Enttäuschung stand Joachim Schruth, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Markkleeberger Stadtrat, und Tommy Penk, Sprecher der Grünen Ortsgruppe und Stadtratskandidat, gestern Nachmittag ins Gesicht geschrieben.

19.05.2015

Großpösna. Der Störmthaler See ist offiziell eröffnet, das Ferienressort Lagovida steht kurz davor - jetzt hat der Gemeinderat seine Pläne für die weitere Entwicklung der Magdeborner Halbinsel einstimmig verabschiedet.

19.05.2015

Das Freie Gymnasium Zwenkau bekommt Konkurrenz. Der Schulverein Lernwelten eröffnet mit Beginn des Schuljahres 2014/15 im Böhlener Ortsteil Großdeuben ein Christliches Gymnasium.

19.05.2015
Anzeige