Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landeskirche gibt sechsstelligen Betrag für Ausbau der Fahrradkirche Zöbigker

Projekt Landeskirche gibt sechsstelligen Betrag für Ausbau der Fahrradkirche Zöbigker

Eine überraschende und ausgesprochen gute Nachricht für die Fahrradkirche Zöbigker: Die sächsische Landeskirche hat für das Projekt in der Dorfstraße eine sechsstellige Zuwendung für die Jahre 2017/18 bewilligt. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Voraussetzung ist, dass es der Martin-Luther-Kirchgemeinde und der AG Fahrradkirche schnell gelingt, Spenden in Höhe von 92 000 Euro einzutreiben.

Aaron Büchel-Bernhardt (rechts) freut sich mit Ingrid und Henning Diestel, dass es mit vereinten Kräften und hoffentlich vielen Spenden bald weitergeht.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Eine überraschende und ausgesprochen gute Nachricht für die Fahrradkirche Zöbigker: Die sächsische Landeskirche hat für das Projekt in der Dorfstraße eine sechsstellige Zuwendung für die Jahre 2017/18 bewilligt. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Voraussetzung ist, dass es der Martin-Luther-Kirchgemeinde und der AG Fahrradkirche schnell gelingt, Spenden in Höhe von 92 000 Euro einzutreiben.

„Wir möchten in diesem und im nächstem Jahr zwischen 350 000 und 400 000 Euro verbauen. Wie viel genau hängt vom Spendenaufkommen ab“, erklärt AG-Vorsitzender Aaron Büchel-Bernhardt. Im ersten Bauabschnitt sollen das Dach, die innenliegende Dachentwässerung, der Turmtisch und die Bodenbeläge realisiert werden.Vielleicht auch noch auf der Südseite eine behindertengerechte öffentliche Toilette eingebaut werden.

„Der Dachstuhl und der Turm werden als selbsttragender Neubau in die schon sanierten Grundmauern gestellt. Beides wird auf mit Betonfundamenten massiv im Boden verankerten Holzpfeilern stehen“, erläutert Büchel-Bernhardt. Bis der Turm in voller Größe errichtet wird, werde allerdings noch einige Zeit vergehen.

„Jetzt geht es erst einmal um den Turmtisch, damit in dem Bereich kein Wasser mehr eindringen kann“, sagt Büchel-Bernhardt. Rechts und links werde das Dach als durchscheinende Kunststoffmembran aufgebracht. So könne der bewusst nicht verputzte Innenraum vor Wind und Wetter und letztlich die gesamte, 1942 wegen eines technischen Defektes am Orgelmotor ausgebrannte Dorfkirche vor dem Verfall gerettet werden.

„Dass die Landeskirche mehr als die Hälfte der jetzt geplanten Bausumme dazu gibt, war eine echte Überraschung“, betont Büchel-Bernhardt. Angesichts rückläufiger Steuereinnahmen sei klar, dass die Kirche in den nächsten zehn Jahren drastisch sparen, sich vom ein oder anderen Objekt und Personal trennen muss. „In eine Kirchenruine zu investieren, ist da alles andere als selbstverständlich. Wir empfinden die Zuwendung als starken Rückenwind für unser bürgerschaftliches Engagement“, sagt Büchel-Bernhardt. Immerhin wurden seit dem Projektstart 2006 schon 280 000 Euro in die Sicherung der Ruine und die Einfriedung samt historischem Tor gesteckt. Rund 119 000 Eruo waren Fördermittel, der große Rest Spenden.

Großes Ziel aller Beteiligten ist es, dass die Fahrradkirche 2024 zum 300-jährigen Bestehen der Kees’schen Kirche als Ort der Ruhe und Begegnung im Tourismusgebiet Cospudener See baulich hergestellt ist. „Es soll eine verlässlich offene Kirche sein. Das war immer unser Anliegen“, sagt Büchel-Bernhardt. Rund 1000 Besucher kämen schon jetzt jährlich zu den Veranstaltungen. 2017 soll die Fahrradkirche nun erstmals zusätzlich an 57 Tagen ohne Programm offenstehen.

Jetzt gilt es aber erst mal die Spendentrommel zu rühren, damit im Mai der Bau weitergehen kann. Privatleute, Firmen und Institutionen in ganz Deutschland erhalten in diesen Tagen Post aus Zöbigker. „Und vielleicht bekommen wir im Mai auch noch Denkmalmittel vom Kreis“, verrät der AG-Vorsitzende.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Dorfstraße 51.264567617938 12.349530093115
Markkleeberg Dorfstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr