Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Weite Touren beliebt bei Sieben-Seen-Wanderung im Süden Leipzigs
Region Markkleeberg Weite Touren beliebt bei Sieben-Seen-Wanderung im Süden Leipzigs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 14.03.2018
Bei der Sieben-Seen-Wanderung sind vergangenen Jahr 2 500 Menschen mitgelaufen. Dieses Jahr haben sich bisher schon fast 3 800 Wanderer angemeldet. Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die 15. Auflage der Sieben-Seen-Wanderung auf Hochtouren. Vom 4. bis 6. Mai wollen zahlreiche Wanderbegeisterte Natur und Sehenswürdigkeiten südlich von Leipzig zu Fuß entdecken. Über Stock und Stein, bei Tag und bei Nacht. Knapp 3 800 Menschen haben sich bislang für die insgesamt 69 Wanderrouten angemeldet, 27 Touren sind sogar schon ausgebucht.

„Gerade die Langstreckenwanderungen sind sehr beliebt“, berichtet Susann Zehl vom Verein Sportfreunde Neuseenland, der die Wanderungen veranstaltet. Die 108 Kilometer lange Neuseenland-XXL-Tour oder die Dreiländer-Route über 100 Kilometer würden stark gebucht. „Viele denken, die weiten Touren sind nicht so schwer“, sagt Zehl. Sie rät Wanderbegeisterten, sich im Voraus gut einzulaufen und schon einmal vorzutesten, ob die Füße weite Wege auch aushalten. Auf der Internetseite der Sieben-Seen-Wanderung gibt Wolfgang Flohr, der Gründer des Wanderevents, Tipps zur richtigen Vorbereitung.

Flextour für Individualisten

Erstmals bieten die Sportfreunde Neuseenland dieses Jahr auch eine sogenannte Flextour an. „Sie richtet sich an die, die nicht mit der Masse mitlaufen wollen“, erklärt Zehl. Bei der Flextour sind nur Start- und Endpunkte vorgegeben und eine gewisse Uhrzeit, in der die Wanderer die Kontrollpunkte passieren sollen. Im Internet kann sich der Wanderer seine persönliche Tour zusammenstellen. Wenn er will, schicken ihm die Organisatoren seine Startunterlagen zu.

Neu sind außerdem die barrierefreien Angebote der Sieben-Seen-Wanderung. „Wir haben fünf Touren, die auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind, zusammengestellt“, erzählt Zehl. Besonders hebt sie die Aktion-Mensch-Tour hervor, die gemeinsam mit Susann Eube, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Markkleeberg, entwickelt wurde. In der Behinderten-Wohnstätte Katharina von Bora können Interessierte erfahren, wie es ist, sich nur mit einem Blindenstock zurecht zu finden und einen Rollstuhlparcours erkunden. Die Weitwandergruppe des Allgemeinen Leipziger Wandervereins und die Wanderfreunde vom Verein Leipziger Wanderer bieten sehbehinderten Menschen außerdem an, sie auf ihrer Strecke zu begleiten. „Zwei Blinde laufen jedes Jahr mit, Wolfgang Flohr begleitet sie“, erzählt Zehl. Insgesamt suchen die Sportfreunde noch Helfer, die etwa Wege markieren, Kuchen verteilen oder Urkunden ausgeben. Rund hundert Helfer würden noch benötigt, sagt Zehl.

Interessierte können sich unter www.7seen-wanderung.de melden.

Von Theresa Held

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Schloss Altranstädt schlossen 1706 die Schweden und die Sachsen Frieden. Heute ist der Ort Teil eines europäischen Kulturweges. Bald könnte darum in Leipzig eine Konferenz mit der Welttourismus Organisation der Vereinten Nationen stattfinden.

14.03.2018

Punkt 10 Uhr heulten am Sonnabend im Wachauer Gerätehaus die Sirenen los. Was war passiert? Zum Glück kein Unglück. Der vermeintliche Alarm galt einem freudigen Anlass: Ein nagelneues Löschfahrzeug (LF) wurde mit kräftigem Tatü-Tata samt Sirene begrüßt.

12.03.2018

Großzügiger, moderner, schicker: Markkleeberg bekommt in den nächsten Jahren eine neue Mitte, die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Zentrums beginnen in Kürze.

13.03.2018
Anzeige