Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Lanz Bulldogs laden zum Stelldichein aufs Agra-Gelände
Region Markkleeberg Lanz Bulldogs laden zum Stelldichein aufs Agra-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 19.05.2015

Nach Angaben der Veranstalter, der Lanzfreunde Sachsen mit Sitz in Störmthal, ist es eines der größten Treffen dieser Art in ganz Europa.

"Am Montag haben sich die ersten auf den Weg gemacht, fahren von Nord und Süd auf uns zu", erzählt Marc Nürnberger. "500 bis 600 Kilometer Anreise sind keine Seltenheit hier", sagt er beim Elf-Uhr-Bier. Das hat eine Tradition unter den Lanzfreunden, die sich gestern am Schankwagen gleich neben dem Festzelt dazu trafen. Nach der langen Anreise werde die Geselligkeit unter den Oldtimerfreunden groß geschrieben. "Von den etwa eintausend Traktoren, die wir erwarten, kennen wir die meisten Fahrer schon von anderen Treffen. Ich würde schätzen, 600 von ihnen sind wie eine große Familie", meint Nürnberger, oberster Lanzfreund Sachsens.

Er freut sich besonders auf die "Engine Showman" aus England. Die habe dort auf einem Jahrmarkt nicht nur Strom erzeugt, sondern sich auch selbst dabei beleuchtet. "Der Schaustellerdampftraktor wird erstmals in Deutschland zu sehen sein", erklärt er.

Schöne Fotomotive erwartet Nürnberger zudem bei der diesjährigen Aktion des Treffens. "Wir wollen mit fünf Gespannen à jeweils vier Bulldogs nachstellen, wie die Auslieferung der 20-PS-Maschinen damals ausgesehen haben muss", schwärmt er. Zwanzig 20-PS-Lanz Bulldogs hintereinander - "das wird schon was", ist er stolz

Zu sehen gebe es aber auch jeden Tag etwas bei den Dreschvorführungen mit einer 70 Jahre alten Lanz-Dreschmaschine, die über einen Transmissionsriemen angetrieben wird. "Oder beim Steinbrecher in Aktion", verspricht er. Dort werde gezeigt, wie Felssteine groß wie Findlinge bis zu Schottergröße zerkleinert wurden. Ein großer Teilemarkt für die Oldtimer runde das Geschehen ab.

Vor 28 Jahren sei mit den Treffen der Lanz Bulldogs begonnen worden, erinnert sich Nürnberger. Inzwischen gebe es die Zusammenkunft aller zwei Jahre, reisten Gäste aus allen Teilen Deutschlands und den benachbarten Ländern an. Nach und nach seien auch andere Oldtimer der Landtechnik hinzugekommen. "Bei uns in der Region ist ja etwa die IFA-Szene stark", weiß er. Der Verein versteht sich dabei auch ein bisschen als Bewahrer regionaler sowie nationaler Geschichte.

Um den Charakter des Oldtimertreffs zu erhalten, haben die Lanzfreunde Sachsen in diesem Jahr eine Altersbeschränkung aufgebaut. Nur Fahrzeuge, die bis 1980 gebaut wurden, dürften ausgestellt werden, erklärt der Vereinsvorsitzende und hofft auf das Verständnis aller.

Die Technik-Show von anno dunnemals zieht - sicher auch, weil die Fahrzeuge noch funktionieren und auch angefasst werden dürfen. 10 000 bis 12 000 Besucher erwartet der Verein, wie in den Vorjahren. Die dürfen sich wieder auf komplizierte Anwärm- und Startprozeduren der betagten Maschinen und das lanztypische Geknatter danach freuen, beim Fachsimpeln über Glühkopf-Motoren zuhören und sich selbst auch mal ein bisschen durchrütteln lassen auf den legendären, langlebigen Maschinen.

Samstag und Sonntag ist ab 9 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise sind vergleichsweise moderat: Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder sind frei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.07.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Bruno in Ruhe Hausaufgaben machen möchte, hat er es schwer, ein ruhiges Eckchen zu finden. Denn sein dreijähriger Bruder turnt immer um ihn herum. Die beiden Brüder teilen sich ein Zimmer, für die Eltern ist das aber kein Dauerzustand.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_25485]Großpösna. Es geht voran: Seit gestern wächst das Ferienresort Lagovida am Störmthaler See in die Höhe. Mit der Bodenplatte für das Verwaltungs- und Lagergebäude kam der erste Hochbau-Beton in das Feriendomizil.

19.05.2015

Der Seepark Auenhain, das erste Feriendorf im Leipziger Neuseenland, hat gestern seinen fünften Geburtstag gefeiert. Seit dem 1. Juli 2008 konnten die 35 Mitarbeiter rund 80 000 Übernachtungsgäste in den 32 Ferien- und drei Appartementhäusern am Markkleeberger See begrüßen.

19.05.2015
Anzeige