Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Laurentiusfest: Schätze an Land und zu Wasser
Region Markkleeberg Laurentiusfest: Schätze an Land und zu Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 21.07.2017
Ein herrlicher Spaß für Paddler und Zuschauer – das Drachenbootrennen im 50-Meter-Becken. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau

Mitte August heißt es wieder Treffpunkt Waldbad. Die 26. Auflage des Laurentiusfestes steigt vom 11. bis 13. – traditionell mit viel Sport, Spiel und Live-Musik. Das Besondere: Getragen wird das etwas andere Stadtfest von den Zwenkauer Vereinen. Regie führt in bewährter Weise Hauptamtsleiter Dirk Schewitzer im Rathaus. Er macht neugierig und verrät: „Das Programm steht, aber auch Nummer 26 ist immer noch für Überraschungen gut.“

Eröffnet werden die tollen drei Tage mit dem Festgottesdienst am Freitag um 19 Uhr in der Laurentiuskirche. Im Waldbad geht es offiziell gegen 20.15 Uhr mit dem Freibieranstich durch Bürgermeister Holger Schulz (CDU) los. Gastgeber ist der Motorradstammtisch. Wie viele Schläge der 53-Jährige brauchen und wie vielen Schaulustigen er eine Bierdusche verpassen wird – noch werden Wetten angenommen. Offen steht am ersten Abend beim 1. Neuseenländer Quadverein das Motorsportkinozelt, der Kanuverein lädt zu Knüppelbrot und der Tanz- und Sportclub zur Mini-Disco mit Pauline. Musikalisch heizen „Crazy Power“ und „Aeroplane“ auf der Bühne im Festzelt und das DJ Line-Up mit Sidney King, Villasounds, Ines, Eis-T feat. Chris, QuadratT, OneLine und Forelle auf der Festwiese ein.

Ausgeschlafen oder auch nicht treten die Beachvolleyballer am Samstag 9.30 Uhr zum 23. Harry-Schulz-Turnier an die Netze. Ab 11 Uhr ist dann überall Betrieb, präsentiert der Heimatverein seine neuen Kalender, lädt zum Geocaching, zu Schauklöppeln und Basteln. Das DRK bietet Gesundheitschecks an, die Jugendwehrwehr Wasserspiele im Planschbecken. Nebenan im 50-Meter-Becken wird der Tauchkönig ermittelt. Auf der Müllerwiese dürfen Besucher auf dem Quadparcours Gas geben, Treffsicherheit ist beim Torwandschießen der Germania-Handballer und beim Preisschießen der Freihandschützengesellschaft gefragt, Geschicklichkeit beim Badmintonverein. Für Kinder gibt es Rutsch- und Hüpfburgen zum Toben.

Ohne Frage ein Highlight ist alljährlich Samstag um 14 Uhr die Einfahrt der Biker. Abkühlung versprechen Neptuns-Schatzsuche mit dem Yachtclub und ab 15 Uhr der 12. Zwenkauer Arschbombenwettbewerb, wie immer moderiert von Suntina Rabich. Anmeldungen nimmt der Schwimmmeister unter Tel. 034203 52149 entgegen. Musik ist Trumpf heißt es 15 Uhr, für Stimmung sorgen auf der Festwiese „Big Band & Youngster“ vom Musikverein Neukieritzsch-Regis und Schüler der Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster“. Ab 17.30 Uhr können sich PS-Fans beim 5. Laurentius-Quadcup beweisen. Party ist am Abend angesagt: für die Jüngsten bei der Mini-Disco des DRK-Ortsvereins „Albert Schweitzer“, später mit „G-Punkt“ aus Saalfeld und DJ Speedy House im Festzelt, Deutschrock von „Regentanz“ aus Halle sowie Rock’n’Roll von „Nine & the Bebopalulas“ auf der Festwiese. Rund geht’s auch im Motorsportkinozelt.

Der Sonntag beginnt mit dem Skatturnier der SG Blau-Weiß um 9.30 Uhr. Die Fußballer des VfB Zwenkau laden Kinder zwischen fünf und acht Jahren zeitgleich zum DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen. Die Kleinen können schießen, köpfen, dribbeln, passen und flanken. Erfahrene junge Kicker sind ab 11.30 Uhr willkommen. Infos und Anmeldung per E-Mail an michael.kimmel@vfbzwenkau.de. Besuchermagneten sind der Paddelwettbewerb für Kinder ab 13 Uhr veranstaltet vom Kanuverein, Belantis mit seiner Piratenshow und ab 14 Uhr der 6. Drachenboot-Cup. Anmeldungen bitte schnell per E-Mail an info@kanuverein-zwenkau.de.

Musik und Tanz bieten am Sonntag ab 15 Uhr der Tanz- und Sportclub und der Rüssener Kulturverein sowie Wolfgang-Petry-Double Frank Peters. Wie immer endet das Laurentiusfest, wo es angefangen hat – in der Laurentiuskirche – ab 17 Uhr mit einem Konzert. Das Ensemble Retornare bringt Lieder und Tänze der Reformationszeit mit. Während der Eintritt hier frei ist, zahlen Besucher im Waldbad. Die Drei-Tages-Karte kostet elf Euro, das Ticket am Freitagabend sieben, am Samstagabend acht Euro, die Tageskarte am Samstag vier, Sonntag drei Euro. Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist klein, fast schon intim, absolut exklusiv und nur übers Wasser zu erreichen: Die Vineta auf dem Störmthaler See mausert sich mehr und mehr zu einem besonderen Veranstaltungsort.

21.07.2017

Zu einem Kellerbrand rückte die Feuerwehr von Markkleeberg am Mittwochmittag aus. In einem Mehrfamilienhaus in der Städtelner Straße 26 brannten zwei Kellerboxen.

20.07.2017

Ein Konzert für Absetzer, Schaufelradbagger, elektrische Gitarre, Laubbläser und Kettensäge? Mit „Instrumenten“ wie Abbruchhammer, Rüttelstampfer und Eisenbahnschiene? Im Rahmen der fünften Tage der Industriekultur Leipzig wird es genau das geben. Im Bergbau Technik Park.

31.08.2017
Anzeige