Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leichtes Besucherplus im Kanupark

Leichtes Besucherplus im Kanupark

Mit einem leichten Besucherplus endete am Wochenende das diesjährige Freizeitsportangebot im Kanupark Markkleeberg. Mehr als 23.000 Freizeitsportler nutzten das wilde Wasser überwiegend zum Rafting.

Voriger Artikel
Die Reize des Ostens - von unten gesehen
Nächster Artikel
Colditzer Forst kommt bei Messe ganz groß raus

Finale zum Saisonschluss: 23 000 Freizeitsportler nutzten wie diese Rafter am Wochenende in diesem Jahr den Kanupark Markkleeberg.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. "Wir sind mit der Saison sehr zufrieden, denn insgesamt bewegen wir uns bei den Nutzerzahlen leicht über dem Vorjahresniveau", erklärte gestern der Leiter des Kanuparks, Christoph Kirsten. Seit Anfang Mai standen die verschiedenen Angebote wie Wildwasser-Rafting, Tubing, Hydrospeed, Nacht-Rafting, Power-Rafting oder Wildwasser-Kajak den Besuchern offen. "Die Mehrzahl machten auch in diesem Jahr die etwa 19 000 Personen aus, die sich beim Wildwasser-Rafting, Nacht-Rafting oder Power-Rafting austobten", so Kirsten. Er freue sich besonders, dass das Power-Rafting von immer mehr Gästen und von solchen, die wiederholt in den Park gekommen waren, genutzt wurde. "Das spricht für eine hohe Qualität, um welche wir stets bemüht sind", sagte er. Beim Tubing seien über 400 Freizeitsportler begrüßt worden, zudem hätten mehr als 1000 Kajak-Fahrer das wilde Wasser aufgesucht.

Um fast 50 Prozent gesteigert wurden Angebot für junge Sportler. "Insgesamt 2400 Abenteurer stürzten sich beim Schüler-Rafting oder Schüler-Tubing in die Fluten", so der Kanupark in einer Mitteilung. Die Auslastung der 2014 im Kanupark angebotenen Wildwasser-Zeiten habe bei 83 Prozent gelegen, wobei der August mit 89 Prozent der am stärksten nachgefragte Monat war.

Mehr als 400 000 Besucher seien 2014 auf dem Kanupark-Gelände begrüßt worden. Neben der Saisoneröffnung mit dem XXL-Paddelfestival und der WM-Qualifikation im Kanu-Slalom sei das 8. Pappbootrennen der Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Kanuparks gewesen. Etwa 7000 Gäste hätten alleine dieses Kult-Event besucht.

Auch wenn der Freizeitbetrieb im Kanupark für dieses Jahr beendet ist, wird in den nächsten Tagen noch das Wildwasser in den Kanälen toben: Am 11. Oktober 2014 fänden im Kanupark die German Masters statt, bei der sich die Altersklasse im Kanu-Slalom misst, so die Park-Betreiber.

Auch für die Spaziergänger muss noch lange nicht Schluss sein mit dem wilden Vergnügen. "Noch bis Ende November kann vorwiegend an den Wochenenden den Slalom-Kanuten beim Training im Wildwasser zugesehen werden", teilte der Kanupark mit.

Die Restauration hat auch noch länger geöffnet. Die Wildwasser-Terrassen behielten bis zum 31. Oktober 2014 ihren täglichen gastronomischen Betrieb bei, so die Betreiber. Danach werde an den Wochenenden sowie an Feiertagen jeweils ab 10 Uhr geöffnet. Ab Ende März 2015 sei die Kanu-Wildwasser-Terrasse wieder täglich geöffnet

Für das nächste Jahr stehen bereits verschiedene Veranstaltungen im Terminplan fest: Höhepunkt werde die Kanu-Slalom-EM 2015 sein, die vom 28. bis 31. Mai 2015 auf der Wildwasseranlage in Markkleeberg ausgetragen wird, freuten sich die Betreiber. Außerdem fänden auch wieder das Pappbootrennen, das Markkleeberger Frühjahrsrennen "ICF Canoe Slalom Ranking" mit dem Sparkassen Sprint Cup und das XXL-Paddelfestival statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.10.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr