Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Theaterleute packen in Zwenkau mit an

Leipziger Theaterleute packen in Zwenkau mit an

Ausgerechnet den bislang heißesten Tag des Jahres hatte sich die Kulturinitiative Zwenkau für den ersten Arbeitseinsatz im Rahmen der bis Oktober 2016 laufenden energetischen Sanierung des Kulturkinos ausgesucht.

Voriger Artikel
Gut Großstädteln soll Refugium für Familien werden
Nächster Artikel
Zwenkauer See:Freie Fahrt für Motorboote

Schweißtreibend: Fleißige Helfer hacken den Putz am Kulturkino ab.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Und dann stand auch noch Putzabhacken auf dem Plan - ein schweißtreibendes Geschäft für Mitglieder und Gäste.

"Wenn wir das vorher gewusst hätten, aber irgendwann müssen wir ja mal mit den vertraglich geregelten Eigenleistungen beginnen", erklärte Vorsitzender Steffen Wieser. Rund 700 000 Euro kostet die Sanierung des 1927/28 errichteten Kulturkinos, das über das Förderprogramm Stadtumbau Ost endlich umfassend modernisiert werden kann. Seit 2004 hatte die Kulturinitiative das Objekt mit Hilfe von Sponsoren bereits so weit hergestellt, dass es für Veranstaltungen genutzt werden konnte.

Unterstützung erhielten die Zwenkauer aus der Leipziger Theaterszene, von Regisseur Thilo Esche, Nina Föhr, Victoria Schaetzle, Thomas Deubel und Christian Backhaus. "Wir arbeiten seit Jahren mit dem Unternehmen Bühne zusammen. Wir helfen mit Technik beim Sommertheater am Gohliser Schlösschen, sie uns im Gegenzug bei Lesungen und anderen Veranstaltungen", erzählte Wieser, der als Technischer Leiter des Theaters der Jungen Welt über ausgezeichnete Kontakte in die Leipziger Theaterszene verfügt.

Rund 50 Liter Mineralwasser und ungezählte Schweißausbrüche später lächelte Wieser am Abend fertig, aber zufrieden: "Wir haben mehr geschafft als gedacht. Danke an alle Helfer, auch vom Heimatverein." Wann der nächste Arbeitseinsatz stattfinden wird, steht noch nicht fest. Klar ist, dass weiterhin fleißige Hände und finanzielle Mittel gebraucht werden. "Leider ist nicht alles über die Förderung abgedeckt. Für die komplette Innenausstattung fehlen uns noch 50 000 Euro, unter anderem für die Bestuhlung", erläuterte Wieser.

Informationen zu Terminen, zum aktuellen Baustand und das Spendenkonto finden Interessierte unter www.kulturkino-zwenkau.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr